Samstag, 21.04.2018

Bär wollte doch nicht nur spielen

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Montag, 12.02.2018 - 14:35 Uhr

Am Sonntag um 16.50 Uhr trat ein als Bär kostümierter Mann mit der Aufschrift „Ich will nur spielen“ in der Frohsinnstraße die Fensterscheibe von einem Reisebüro ein. Er verursachte einen Schaden von etwa 2000 Euro.

Die Polizei Aschaffenburg zieht dennoch eine grundsätzlich positive Bilanz des Geschehens rund um den Umzug am Sonntagnachmittag. Einsatzkräfte und Beamte des Regelschichtdienstes mussten sich überwiegend mit geringen Sicherheitsstörungen beschäftigen. Bedauerlicher Weise waren jedoch auch nicht wenige Streitigkeiten und ungebührliches Verhalten zu unterbinden und sogar Strafverfahren gegen „Narren“ einzuleiten, die durch übermäßigen Alkoholgenuss ein völlig enthemmtes Auftreten an den Tag legten.

In der Deschstraße mussten im Vorfeld die Pkw zweier Falschparker aus Sicherheitsgründen umgesetzt werden. Im Bereich der Herstallstraße wurde einer Schülerin während des Umzuges das Iphone aus der Hose gestohlen. Ein 17-Jähriger wurde im Roßmarkt erwischt, als er ein Hinweisschild zerbrach. Im Schöntal trennten die Einsatzkräfte zwei alkoholisierte Männer, die aneinander geraten waren. Um 14:20 Uhr beobachteten Polizisten in der Herstallstraße wie zwei 21 und 26 Jahre alten Frauen, beide leicht angetrunken, gegen einen Streifenwagen spuckten. Sie konnten nach Feststellung ihrer Personalien und Reinigung des Polizeiautos entlassen werden.

In der Friedrichstraße stimmte gegen 14:30 h ein stark betrunkener Jugendlicher beleidigende Liedtexte gegen die Einsatzkräfte an und lehnte es ab, sich nach Ansprache zu entschuldigen. Er wird angezeigt. Eine 16-jährige Schülerin fiel in der Ludwigstraße mit ehrverletztenden „Kraftausdrücken“ gegenüber einer Einsatzstreife auf. Auch sie hatte dem Alkohol zugesprochen. Sie musste in Unterbindungsgewahrsam genommen und auf der Wache von ihrem Vater abgeholt werden.

Nach dem Ende des Umzuges kam es in der Weißenburger Straße zum Streit zwischen mehreren betrunkenen Männern, der geschlichtet werden musste. In gleicher Straße verpasste eine 25-jährige Frau ihrem „Ex“ein paar „Ohrfeigen“. Auch hier erfolgte die polizeiliche Sachverhaltsaufnahme.

juh/Polizei Aschaffenburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..