Samstag, 21.04.2018

In Aschaffenburger Kneipe: Mann schlägt auf 49-Jährigen ein

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Freitag, 09.02.2018 - 14:41 Uhr

Am Donnerstagabend hielt sich ein 49-Jähriger mit seinen beiden Bekannten bei einer Faschingsveranstaltung in einer Kneipe in der Schlossgasse auf. Gegen 23:30 Uhr kam ein flüchtiger Bekannter des Mannes in die Gaststätte und schlug dem 49-Jährigen unvermittelt plötzlich grundlos mit der Faust ins Gesicht.

Im weiteren Verlauf fiel das Opfer zu Boden, wo der Täter weiter auf den Mann eintrat. Erst als die beiden Begleiterinnen den Angreifer von ihrem Freund zurückhielten, hörte dieser auf, verließ die Kneipe und lief in Richtung Schloss davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Täter seitens der Polizei verlief negativ. Der 49-Jährige wurde mit dem Verdacht einer Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus eingeliefert. Da von dem Angreifer der Name bekannt ist, muss nun durch die Sachbearbeiterin weiteres ermittelt werden.

Unfall auf Kreisverkehrsinsel

Ein 86-Jähriger ist am Donnerstag gegen 18:05 Uhr mit seinem Seat auf der Würzburger Straße in stadtauswärtiger Richtung unterwegs gewesen. Beim Einfahren in einen dortigen Kreisverkehr fuhr er aus noch ungeklärter Ursache ungebremst auf die Mittelinsel und kam auf dieser zum Stehen. Der ältere Herr verletzte sich durch den Unfall leicht an den Händen, was jedoch durch Rettungskräfte vor Ort behandelt werden konnte. Der Seat-Fahrer wurde von einem Familienangehörigen abgeholt und der Pkw musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt.

 

Zwei Unfallfluchten im Stadtgebiet 

Zwischen Dienstag 18:30 Uhr und Donnerstag 11:30 Uhr ist ein unbekanntes Fahrzeug an einem Seat hängen geblieben und hat dadurch an diesem einen Schaden in Höhe von circa 500 Euro verursacht. Der Streifschaden befindet sich am Kotflügel hinten links. Der Pkw stand in den Zeitraum auf einem öffentlichen Parkplatz im Bessenbacher Weg.

Etwa 2000 Euro ist die Höhe des Schadens, welchen ebenfalls ein unbekanntes Fahrzeug an einem Audi verursachte. Dieser Pkw stand am Donnerstag zwischen 12:00 Uhr und 18:30 Uhr auf einem Parkplatz am Freihofsplatz und hatte am Abend einen frischen Schaden am Stoßfänger hinten rechts.

Hinwiese zu einem flüchtigen Fahrzeug in beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Alkoholisierter Fahrer versucht vor Polizei zu flüchten

Zunächst in seinem Renault, später dann zu Fuß versuchte ein 50-Jähriger am Freitag um kurz nach 00:00 Uhr vor einer Kontrolle einer Streife des Operativen Ergänzungsdienstes der Aschaffenburger Polizei zu fliehen. Die Streife nahm den Pkw in der Danziger Straße wahr, wie er dort stand und ein Beifahrer aus diesem ausstieg. Bei Kontaktaufnahme mit dem Fahrer trat dieser jedoch auf das Gaspedal und wollte sich der Kontrolle entziehen. Er schaltete sogar kurzzeitig das Licht aus, um unerkannt davon fahren zu können. Nach einer kurzen Nachfahrt hielt der 50-Jährige seinen Renault an und lief zu Fuß weiter. Die beiden Ordnungshüter konnten den Flüchtigen jedoch einholen und festhalten. Dabei war dann auch der Grund der Flucht sofort „riechbar“. Von dem Renault-Fahrer ging ein massiver Alkoholgeruch aus. Einen freiwilligen Atemalkoholtest verweigerte der Mann, weshalb er direkt auf die Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht wurde. Dort wurde bei ihm zur Feststellung des Alkoholgehaltes eine Blutentnahme durch einen Arzt durchgeführt. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und gegen den 50-Jährigen wird nun wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

 

Einkaufstüten gestohlen

Ein 29-Jähriger hat am Mittwoch gegen 20:00 Uhr seine zwei Einkaufstüten mit einer Ware im Wert von rund 200 Euro an den Kassenautomaten der Parktickets in der City Galerie in der Goldbacher Straße stehen lassen. Der junge Mann bemerkte dort, dass er sein Ticket verloren hatte und lief ohne seine Tüten zurück in die Galerie. Als er wenigen Minuten später zurückkam, waren seine Einkäufe nicht mehr da.

 

Unbekannter randaliert an Haustüre

Am Donnerstagabend um kurz nach 23:00 Uhr hat ein unbekannter Täter an der Haustüre eines Anwesens in der Dalbergstraße randaliert. Der Unbekannte trat mehrfach gegen die Türe, wodurch bei einem der drei, in der Türe integrierten, Briefkästen die Klappe herausbrach. Die Tat wurde von den Bewohnern zunächst akustisch wahrgenommen. Als sie vor die Türe traten, war der Täter jedoch verschwunden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. 

 

Einbruch in Kindergarten

In einen Kindergarten in der Glaserstraße ist in der Nacht von Donnerstag 18:20 Uhr auf Freitag 06:45 Uhr ein unbekannter Täter eingebrochen. Um in das Gebäude zu gelangen hebelte der ungebetene Gast ein Fenster auf. Mit einem Schlüssel aus dem Büro konnte der Täter dann diverse Schränke öffnen und durchwühlen. Entwendet wurden schließlich ein paar Münzen aus der Kaffeekasse, sowie eine Digitalkamera im Wert von rund 1000 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens am Fenster beläuft sich auf circa 1500 Euro.

 

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in den genannten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

 

Unfallflucht

Stockstadt a. Main. Ein unbekanntes Fahrzeug ist zwischen vergangenen Freitag 12:00 Uhr und diesen Freitag 08:00 Uhr an einem Kettenbagger der Marke „Hitachi“ hängen geblieben und hat dadurch an diesem einen Streifschaden im Bereich des rechten Hecks verursacht. Die Baumaschine stand in der Zeit am Baulager der Gemeinde in der Feuerwehrstraße. Dem Schadensbild zu urteilen muss es sich bei dem unbekannten Fahrzeug um ein Lkw-größeres Gefährt handeln. Die Schadenshöhe wird auf rund 2000 Euro geschätzt. 

Weitere Hinweise zu dem unbekannten Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Polizei Aschaffenburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..