Montag, 28.05.2018

In den Graben gerutscht - 26-Jähriger verletzt

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Donnerstag, 08.02.2018 - 15:13 Uhr

Ein 26-Jähriger ist am Mittwoch um 21.15 Uhr verletzt worden, als er mit seinem Nissan auf der B 26 einen Unfall baute.

Der Mann war von Babenhausen nach Aschaffenburg unterwegs. Auf Höhe der B 469 wollte er den dortigen Kreisverkehr geradeaus an der dazugehörigen Tangente umfahren. Der 26-Jährige kam dabei jedoch von der Fahrbahn ab und fuhr gegen ein dortiges Verkehrszeichen. Im weiteren Verlauf rutsche das Auto auf die Leitplanke und von dieser in den Graben, wo er zum Stehen kam. Durch den Unfall wurde der junge Mann leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Nissan war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens wird auf etwa 9000 Euro geschätzt.

Vorfahrtsunfall mit hohen Sachschaden

Aschaffenburg. Am Donnerstag gegen 07:40 Uhr kam es auf dem Hohenzollernring zu einem Vorfahrtsunfall zwischen einem BMW und einem Ford. Demnach fuhr die 42-jährige BMW-Fahrerin auf dem Hohenzollernring in Richtung Deutsche Straße. An der Einmündung zur Breslauer Straße missachtete sie die Vorfahrt des von rechts kommenden Fords. Dieser wurde von einem 34-Jährigen gelenkt. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wodurch ein Sachschaden in gesamter Höhe von rund 28.000 Euro entstand. Sowohl der BMW, als auch der Ford waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Sowohl die Unfallverursacherin, als auch der 34-jährige Ford-Fahrer und seine 30-jährige Beifahrerin blieben nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

Graffiti-Schmiererei

Aschaffenburg. Ein unbekannter Täter hat zwischen Freitag 23:00 Uhr und Samstag 06:30 Uhr ein „Tag“ (näheres nicht bekannt) auf die Säule des Eingangsbereichs eines Frisörsalons in der Frohsinnstraße geschmiert. Die Höhe für die Reinigungskosten beläuft sich auf rund 200 Euro.

Zwei Sachbeschädigungen an Autos im Stadtgebiet

Aschaffenburg. Das Glas des rechten Rückscheinwerfers eines Fiats hat ein unbekannter Täter zerschlagen. Der Pkw stand zwischen Samstag 14:30 Uhr und Mittwoch 05:00 Uhr auf einem öffentlichen Parkplatz in der Paulusstraße. Die Höhe des entstandenen Schadens wird auf circa 100 Euro geschätzt. Etwa 1000 Euro hoch ist der Schaden, welchen ebenfalls ein unbekannter Täter an einem VW verursacht hat. Dieser hat zwischen Dienstag 08:00 Uhr und Mittwoch 10:45 Uhr den Lack auf der linken Fahrzeugseite des grauen Pkws zerkratzt. Der Golf stand in der Zeit auf dem Parkplatz des Klinikums Am Hasenkopf.

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in den genannten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Zwei Wildunfälle im Landkreis

Rothenbuch. / Weibersbrunn. Zu einer Kollision zwischen einem Reh und einem Mitsubishi kam es am Mittwoch gegen 05:00 Uhr auf der Staatsstraße 2317 zwischen der B 26 und Rothenbuch. Über den Verbleib des Tieres ist nichts bekannt. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von rund 800 Euro. Eine Wildsau hingegen, welche am Mittwochabend um 20:30 Uhr auf die Fahrbahn des Lindelwegs lief, verstarb durch die Kollision mit dem dort fahrenden Ford. Dieser war in Richtung Rothenbuch unterwegs, als das Tier auftauchte. Über einen Sachschaden ist bislang nichts bekannt.

Ausweisdokument aus Auto gestohlen

Goldbach. Ein unbekannter Täter hat am Mittwoch zwischen 08:30 Uhr und 11:00 Uhr einen Schwerbehindertenausweis aus einem Renault gestohlen. Der Ausweis lag auf dem Armaturenbrett des Pkws. Dieser stand wiederum am Fahrbahnrand in der Aschaffenburger Straße und war laut Besitzer nicht verschlossen. Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

juh/Polizei Aschaffenburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..