Donnerstag, 26.04.2018

Mit Alkohol am Steuer überschlagen

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg Sonntag, 14.01.2018 - 10:16 Uhr

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden Mespelbrunn sind die Folgen einer Trunkenheitsfahrt.

Am Sonntagmorgen, gegen 03:30 Uhr, befuhr ein 29-jähriger Mann mit seinem VW Golf die Staatsstraße 2308 von Heimbuchenthal kommend in Richtung Mespelbrunn. Mit im Fahrzeug befand sich ein 24-jähriger Mann aus dem Landkreis Aschaffenburg. Etwa hundert Meter vor dem Ortseingang von Mespelbrunn geriet der 29-Jährige mit seinem Fahrzeug ins Bankett. Dort überfuhr er mehrere Verkehrsschilder bevor sich der Pkw im Anschluss mehrfach überschlug und auf der Seite liegen blieb. Während der Fahrzeugführer nur leicht verletzt wurde, erlitt der 24-jährige Beifahrer schwere Verletzungen an seiner Hand und musste in eine Spezialklinik nach Frankfurt gebracht werden. Am VW Golf entstand offensichtlich wirtschaftlicher Totalschaden. Die Gesamtschadenssumme wird mit 20.000 Euro angegeben.

Die Unfallursache war den Polizeibeamten vor Ort auch schnell klar - ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,88 Promille. Neben einer Blutentnahme musste der Fahrer auch die Wegnahme seines Führerscheins dulden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg wurde vor Ort durch die Freiwillige Feuerwehr Mespelbrunn unterstützt.

Betrunken gegen Baum gefahren

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 03:00 Uhr, befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Pkw Renault die Würzburger Straße in Richtung Haibach. Wohl aufgrund des stolzen Promillewertes von 1,8 Promille verlor der junge Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte im begrünten Mittelstreifen gegen einen Baum und eine Straßenlaterne. Der 20-Jährige musste im Anschluss eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der Gesamtschaden wird auf 3000 Euro geschätzt. Eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ist nun die Folge.

Unfallfluchten im Stadtgebiet

Am Samstagmittag, in der Zeit von 11:30 Uhr bis 13:30 Uhr, parkte eine 39-jährige Frau ihren VW Touran auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Kulmbacher Straße. Als sie wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkam musste sie einen Schaden am Heck ihres Pkws feststellen. Ein Unfallverursacher hatte sich nicht gemeldet. Der Schaden wird mit 1000 Euro angegeben.

Ebenfalls am Samstagmittag, im Zeitraum von 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr, wurde ein schwarzer Mercedes im Boschweg angefahren und am hinteren rechten Radkasten beschädigt. Ein Verursacher meldete sich beim 62-jährigen Halter nicht. Der Schaden wird auf ca. 2000 Euro geschätzt. Zeugen, die zum o.g. Sachverhalt Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Betrunken mit Pkw gefahren

Am Samstagmorgen, gegen 07:15 Uhr, wurde die 18-jährige Fahrerin eines Pkws Renault in der Ludwigsstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da die Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch wahrnahmen, baten sie die junge Frau einen Atemalkoholtest durchzuführen. Dieser ergab einen stolzen Wert von 1,72 Promille. In der Folge musste die Fahranfängerin eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt mit dem Pkw unterbunden. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr. 

Sachbeschädigungen an Pkw

In der Zeit von Freitagnachmittag bis Samstagmittag parkte eine 53-jährige Aschaffenburgerin ihren Pkw Opel in der Wilhelmstraße. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam musste sie feststellen, dass die Heckscheibe eingeschlagen wurde. Der Schaden wird auf ca. 750 Euro geschätzt.

Ein 34-jähriger Aschaffenburger stellte seinen Pkw Opel am Freitagabend, in der Zeit von 19:30 Uhr bis 23:00 Uhr, in der Maximilianstraße ab. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte musste er feststellen, dass der rechte Außenspiegel abgetreten wurde. Am linken Außenspiegel fehlte das Spiegelglas. Der Schaden wird mit 230 Euro beziffert. In beiden Fällen ermittelt die Polizeiinspektion Aschaffenburg wegen Sachbeschädigung. Zeugen, die zum o.g. Sachverhalt Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Beide Kennzeichen von Pkw entwendet
Bessenbach

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden von einem geparkten Pkw Mercedes in der Klingermühle beide Kennzeichen entwendet. Täterhinweise liegen aktuell noch nicht vor. Der Beuteschaden wird mit 30 Euro angegeben. Zeugen, die zum o.g. Sachverhalt Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

vd/Polizei Aschaffenburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..