Montag, 10.12.2018

Trio mit gestohlenem Wohnwagen auf Tour: Zwei Tatverdächtige festgenommen

Polizei Unterfranken

Schweinfurt
Kommentieren
Fotograf: Carsten Rehder (dpa)  | Location: Flensburg | Datum: 06.08.2015

Zusammen mit der hessischen Polizei ermittelt die Schweinfurter Kripo in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft aktuell gegen drei Tatverdächtige. Zwei der jungen Männer, die Kennzeichen, Kraftstoff und einen Wohnwagen gestohlen hatten und im Raum Wiesbaden festgenommen wurden, sitzen nach ihrer Vorführung beim Amtsgericht Schweinfurt bereits in Untersuchungshaft.

Anhand der unterschiedlichen Straftaten, die das Trio Anfang der Woche begangen hat, lässt sich deren Route durch Unterfranken bis in den Raum Wiesbaden nachverfolgen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen begingen die drei Beschuldigten zunächst am Montagabend einen Tankbetrug im Mainfrankenpark bei Dettelbach. Dort wurden sie gegen 18.40 Uhr von Zeugen beobachtet, wie sie für über 100 Euro Kraftstoff in ihren Audi A 6 abfüllten und ohne zu bezahlen weiterfuhren.

Route durch Unterfranken bis in den Raum Wiesbaden

Der Wagen mit dem Lenkrad auf der rechten Seite sowie die drei jungen Männer blieben den Zeugen im Gedächtnis und die Mitteiler konnten deshalb auch das Kennzeichen an die Polizei übermitteln. Schnell fand die Kitzinger Polizei gemeinsam mit einer Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Land heraus, dass die amtlichen Kennzeichen nicht zu dem Fahrzeug passen und kurz zuvor von dem Pkw in Kist gestohlen worden waren. Per Funkfahndung suchte die unterfränkische Polizei ab diesem Zeitpunkt nach dem flüchtigen Fahrzeug.

Währenddessen machten sich die drei Tatverdächtigen auf den Weg nach Schweinfurt und entwendeten dort einen Wohnwagen der Marke Fendt im Wert von 45.000 Euro von einem Händler in der Karl-Götz-Straße. Zuvor hatten sie in Werneck Halt gemacht, um auch dort wiederum Kennzeichen für den Audi zu entwenden. Mit dem Gespann und den Schweinfurter Kennzeichen fuhren sie dann auf der A 3 in Richtung Köln, bis sie an der Anschlussstelle Diez von der hessischen Polizei um etwa 3.30 Uhr kontrolliert wurden.

Nach der Anhaltung sprang sofort einer der Männer aus dem Fahrzeug und ergriff die Flucht. Die beiden weiteren Beschuldigten wurden festgenommen, das Gespann wurde sichergestellt. In dem Audi stellten die Beamten neben weiterem Werkzeug unter anderem auch einen Bolzenschneider sicher. Den hatte das Trio offenbar genutzt, um bei dem Caravan-Händler das Tor gewaltsam zu öffnen und eine Schranke abzumontieren und letztendlich den Wohnanhänger vom Hof zu fahren.

Die Sachbearbeitung hat mittlerweile die Kripo Schweinfurt übernommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurden die zwei Festgenommenen im Alter von 27 und 31 nach Schweinfurt gebracht und am Donnerstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der hat gegen beide Haftbefehl wegen Diebstahls erlassen. Im Anschluss wurden die Beschuldigten in Justizvollzugsanstalten gebracht. Die Ermittlungen sowie die Fahndung nach dem dritten Tatverdächtigen, der bereits namentlich bekannt ist, laufen unterdessen weiter.

mm/PP Unterfranken

Lade Inhalte...
Kommentare Beste Bewertungen Neueste Kommentare Älteste Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!