Dienstag, 14.08.2018

Sportboot erfasst Schwimmer im Main – 57-Jähriger schwer verletzt

Polizei Unterfranken

KNETZGAU, LKR. HASSBERGE. Sonntag, 05.08.2018 - 11:26 Uhr

Nicht unerhebliche Verletzungen erlitt ein 57-jähriger Schwimmer aus dem Landkreis Haßberge, als er am Samstagnachmittag im Main von einem Sportboot erfasst wurde.

 

Der Bootsführer ist unbekannt. Die Wasserschutzpolizei ermittelt und bittet um Hinweise von Zeugen.

 

Etwa gegen 15.30 Uhr begab sich der 57-Jährige auf Höhe des Sportplatzes in Knetzgau zum Schwimmen in den Main. Anschließend schwamm er im Bereich des Wehrarmes der Schleuse Knetzgau unweit des Ufers stromabwärts. Hierbei wurde der Schwimmer auf ein kleineres, weißes, Sportboot aufmerksam, das zur gleichen Zeit im Wehrarm der Schleuse in Richtung Sportbootschleuse fuhr. Laut Aussage des Schwimmers fuhr das Sportboot zu diesem Zeitpunkt mit geringer Geschwindigkeit.

 

Um auf sich aufmerksam zu machen, winkte der Schwimmer dem auf ihn zufahrenden Sportboot noch zu. Trotzdem übersah ihn die Besatzung wohl und prallte mit der rechten Bootsseite (steuerbord) gegen den Mann. Dieser konnte sich glücklicherweise noch mit den Beinen vom Rumpf des Bootes wegdrücken, wodurch er zumindest ein Überfahren verhindern konnte. Trotz erneutem Anrufen des Sportbootes, setzte dieses seine Fahrt mit unverminderter Geschwindigkeit in Richtung Sportbootschleuse fort.

 

Der Schwimmer stieg anschließend auf Höhe des Alten Sportplatzes verletzt aus dem Wasser und begab sich zunächst nach Hause, wo sich sein Gesundheitszustand verschlechterte. Durch den Rettungsdienst wurde der Verletzte anschließend in das Krankenhaus nach Haßfurt zur stationären Behandlung eingeliefert. Nach derzeitigen Ermittlungen erlitt der 57-Jährige Prellungen im Kopfbereich, sowie Verletzungen an den Fußgelenken.

 

Mit Ausnahme der o. g. Beschreibung, weißes kleineres Sportboot, sind bislang keine weiteren Hinweise zum Verursacher bekannt. Die Wasserschutzpolizeigruppe der Polizeiinspektion Schweinfurt nahm sofort nach Bekanntwerden des Unfalls die erforderlichen Ermittlungen auf. Hierbei wurde sie von Beamten der Polizeiinspektion Haßfurt unterstützt.

 

Im Zusammenhang mit dem Unfallgeschehen bittet der Sachbearbeiter der Wasserschutzpolizeigruppe Schweinfurt Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfall geben können, sich unter der Telefonnummer 09721/ 202-2250 bei der Polizeiinspektion Schweinfurt, Wasserschutzpolizeigruppe, in Verbindung zu setzen.

 

Insbesondere bittet der Sachbearbeiter auch die Besatzung eines Sportbootes, das zur Unfallzeit im Wehrarm der Schleuse Knetzgau vor Anker lag, sich dringend als wichtige Zeugen zu melden.

Polizei Unterfranken/mkl

 

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..