Montag, 28.05.2018

„Demonstration gegen Erdogan“ in Würzburg

Störungsfreier Einsatz für die Polizei

Würzburg Samstag, 27.01.2018 - 17:08 Uhr

Am Samstagnachmittag hatten sich rund 250 Personen anlässlich der aktuellen Konfliktsituation im Türkisch-Syrischen Grenzgebiet zu einer angemeldeten Versammlung unter dem Motto „Demonstration gegen Erdogan“ in der Würzburger Innenstadt eingefunden.

Der etwa eineinhalbstündige Versammlungsaufzug führte nach Auftaktkundgebung vom Bahnhofsvorplatz zum Oberen Markt und verlief friedlich. Die Kundgebung startete mit Auftaktkundgebung um 14.15 Uhr am Bahnhofsvorplatz. Kurz nach 14.30 Uhr setzte sich der Aufzug, der sich überwiegend aus Männern sowie einigen Frauen und Kindern zusammensetzte, lautstark entlang der angemeldeten Aufzugsstrecke in Richtung Kaiserstraße in Bewegung.

Der Aufzug wurde unter Sprechchören und Musikeinspielungen durchgeführt und erreichte den Oberen Markt gegen 15.10 Uhr. Während des Aufzugs kam es außer vereinzeltem verbalen Meinungsaustausch zwischen Versammlungsteilnehmern und außenstehenden Passanten zu keinen nennenswerten Störungen.

Zum Schutz der Versammlung hatte die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt außer eigenen Kräften auch unterstützende Einheiten der Operativen Ergänzungsdienste Würzburg und Schweinfurt entlang des Aufzugs im Einsatz. Der polizeiliche Einsatz endete nach störungsfreiem Versammlungsverlauf gegen 16.00 Uhr. Der Straßenbahnverkehr war durch den Versammlungsaufzug nur vorübergehend behindert und lief ansonsten planmäßig.

Meldung der Polizei Unterfranken

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..