Montag, 19.11.2018

Schlag gegen mutmaßliche Rauschgifthändler in Hanau

Beweismittel werden ausgewertet

Drogenring in Hanau hochgenommen (© Polizei)
Hanau Freitag, 02.11.2018 - 13:40 Uhr

Kriminalbeamte des Hanauer Rauschgiftkommissariats nahmen am Mittwoch und Donnerstag mehrere mutmaßliche Drogenhändler aus Hanau vorläufig fest und durchsuchten sieben Wohnungen in Lamboy und Rosenau; es wurden Geld, Drogen und Beweismittel sichergestellt.

Vorausgegangen waren umfangreiche Ermittlungen, die sich über mehrere Monate hinstreckten. In den Fokus gerieten zunächst ein 36- und ein 41-Jähriger, die beschuldigt wurden, mit Kokain und Marihuana zu handeln. Der Verdächtigenkreis erweiterte sich in der Folge auf sieben Männer im Alter von 28 bis 47 Jahren. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hanau wurden schließlich sieben Durchsuchungsbeschlüsse erwirkt. Die Ermittler stellten 10.000 Euro, fünf Kilogramm Amphetamin, drei Kilogramm Marihuana und Haschisch sowie 500 Gramm Kokain sicher. Vier Beschuldigte wurden vorläufig festgenommen und nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Auswertung der Beweismittel dauert an.

 

Quelle: Polizei Hanau

Lade Inhalte...
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..