Freitag, 26.04.2019

Main-Kinzig-Kreis: Sattelzug umgekippt, Fahrer schwerverletzt

Gründau
Kommentieren

Noch ungeklärt ist der Grund für einen LKW-Unfall auf der Autobahn A 66 bei Gründau im Main-Kinzig-Kreis, der sich am Mittwoch in den frühen Morgenstunden ereignet hat.

Kurz nach drei Uhr kippte dort in Fahrtrichtung Frankfurt in Höhe der Anschlussstelle Gründau-Rothenbergen ein 40-Tonner um und blockierte die Ausfahrt für mehrere Stunden. Der 33-jährige Brummifahrer hatte die rechte Fahrspur der zweispurig ausgebauten Autobahn befahren und die Kontrolle über den mit Plastikplatten (PVC) und Briefumschlägen beladenen Sattelzug verloren. Der aus Rheinland-Pfalz stammende Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Schwerverletzt wurde er anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Sein 28-jähriger Beifahrer wurde leichtverletzt. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauerten den ganzen Vormittag an. Zur Schadenshöhe lagen zur Berichtszeit keine Informationen vor.

Quelle: Polizei Südosthessen

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!