Montag, 24.09.2018

Gasleck in Großkrotzenburg - zwei Verletzte

Feuerwehr Großkrotzenburg

(© Fabien Kriegel (Feuerwehr Großkrotzenburg))

mit Bildergalerie

Großkrotzenburg Donnerstag, 13.09.2018 - 08:13 Uhr

Nachdem Bewohner eines Hauses in Großkrotzenburg (Main Kinzig Kreis) Gasgeruch bemerkt hatten, wurde am Dienstagaend die Feuerwehr alarmiert. Zwei Personen wurden ins Krankenhaus gebracht.

Am Dienstagabend alarmierte die Leitstelle Main-Kinzig die Feuerwehr Großkrotzenburg zu einem Hilfeleistungseinsatz. Bewohner meldeten einen Gasgeruch in ihrem Haus. Sofort machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg zur Einsatzstelle in die Straße "Rue d'Acheres".

Vor Ort wurden außerhalb des Gebäudes zwei Bewohner angetroffen, die bereits über Schmerzen klagten. Während der Erkundungsmaßnahmen durch die ersten Atemschutztrupps konnten positive Messwerte und der Verdacht von Gasgeruch bestätigt werden.

Unverzüglich wurde ein Rettungswagen des Arbeiter-Samariter-Bundes an die Einsatzstelle gefordert. Auch der Notdienst der Gaswerke Hanau wurde alarmiert. Die Gasversorgung wurde als sofortige Schutzmaßnahme durch die Feuerwehr abgestellt. Die Einsatzstelle wurde daraufhin an die zuständigen Notdienstmitarbeiter übergeben. Beide Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Nach ungefähr einer Stunde konnte der Einsatz für die Feuerwehr beendet werden.

Fabien Kriegel, Pressesprecher der Feuerwehr Großkrotzenburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..