Samstag, 22.09.2018

Anrufe durch falsche Polizeibeamte im Main-Kinzig-Kreis

Polizei Südosthessen

Hanau Samstag, 25.08.2018 - 10:22 Uhr

Im Kreis Main-Kinzig sind mindestens 14 Fälle bekannt, in denen am Freitag falsche Polizisten bei Haushalten angerufen haben um nach Wertgegenständen und Vermögensverhältnissen zu fragen.

Am späten Freitagabend versuchten Betrüger in mindestens 14 Fällen, Bürgern aus den Ortschaften Hanau, Rodenbach, Erlensee, Nidderau und Maintal telefonisch Informationen zu ihren Vermögensverhältnissen zu entlocken.

Unter dem Vorwand Polizeibeamte zu sein wiesen sie zunächst auf die angebliche Festnahme von Straftätern hin, bei denen man die Anschriften der Angerufenen aufgefunden habe. Im weiteren Verlauf stellten sie dann gezielte Fragen zu Wertgegenständen, Bargeld und häuslichen Verschlussverhältnissen.

In allen gestern der Polizei bekannt gewordenen Fällen wurden die angerufenen Bürger misstrauisch, verweigerten die Informationen und beendeten das Gespräch. Die Polizei führt Anrufe in der dargestellten Art in der Regel nicht durch. Sensible Informationen sollten nicht herausgegeben und die Polizei auf der regulären Telefonnummer verständigt werden.

dc/Meldungen der Polizei Südosthessen

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..