Samstag, 22.09.2018

150 Heuballen brannten in Gelnhausen

Polizei Südosthessen

Gelnhausen Montag, 26.06.2017 - 14:30 Uhr

Am Sonntagmorgen brannten in der Feldgemarkung zwischen Meerholz und Rothenbergen zirka 150 Heuballen.

Polizei und Feuerwehr waren gegen 2.15 Uhr alarmiert worden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde eine Rundfunkwarnmeldung ausgestrahlt. Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, denen Personen oder Fahrzeuge unmittelbar vor oder nach dem Brand aufgefallen sind, sich auf der Telefonnummer 06051 827-0 zu melden.

Da bereits am Samstagmorgen, gegen 1.15 Uhr, geschätzte 80 Heuballen in der Feldgemarkung Niedergründau aus noch ungeklärten Gründen in Brand gerieten, werden auch hier Hinweise erbeten.

Schläge in Rodenbach - 20-Jähriger erlitt Augenverletzungen

(mm) Bei einer Feier in der Südhanghalle in der Wiesenstraße ist in der Nacht zum Sonntag, gegen 0.15 Uhr, ein 20-Jähriger bei einer Auseinandersetzung verletzt worden. Der Hanauer musste aufgrund erheblicher Augen- und Gesichtsverletzungen in eine Klinik gebracht werden. Warum es zu dem Streit, an dem ein 29-Jähriger beteiligt gewesen sein soll, gekommen ist, ist noch völlig unklar. Die Kriminalpolizei in Hanau (06181 100-123) und die Polizei in der Cranachstraße bitten Zeugen, die etwas von dem Tatgeschehen mitbekommen haben, sich umgehend zu melden.

Unbekannte beschädigten Straßenlaternen

Gelnhausen (aa) Ein Passant meldete am Sonntag, gegen 13 Uhr, fünf beschädigte Straßenlaternen im Bereich "Am Viadukt". Unbekannte hatte am Sportplatz Meerholz die Wartungsklappen aufgebrochen und die Stromleitungen durchtrennt. Der Schaden beträgt an die 1.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0.

Berufsbekleidung gestohlen

Gründau(mm) Einbrecher stahlen in der Nacht zum Freitag 30 Kartons mit Berufsbekleidung und 20 Kartons Klebeband. Die Unbekannten hatten eine Lagerhalle "In der Aue" aufgebrochen und dann die Ware abtransportiert. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und dabei vielleicht ein größeres Transportfahrzeug aufgefallen ist, mögen sich bitte bei der Kriminalpolizei in Gelnhausen (06051 827-0) melden.

Kripo sucht Zeugen

Hasselroth (mm) Noch völlig unklar ist, warum es Samstagabend, gegen 23 Uhr, in Gondsroth im Bereich der Hauptstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen ist. Im Verlauf der Schlägerei ist ein 45-Jähriger, der in Hasselroth wohnt, verletzt worden. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kriminalpolizei in Gelnhausen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich auf der Telefonnummer 06051 827-0 zu melden.

 

Meldungen der Polizei Südosthessen

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..