Freitag, 21.09.2018

91-Jähriger lässt Enkeltrickbetrüger auflaufen

Polizei Südosthessen

Dietzenbach Mittwoch, 10.05.2017 - 14:47 Uhr

Ein Enkeltrickbetrüger, der am Dienstagvormittag versucht hatte, einen Rentner um sein Vermögen zu bringen, kam nicht zum Zug.

Der 91-Jährige hatte sofort die Anruferin, die sich als seine Enkelin ausgab, durchschaut und folgerichtig das Telefonat beendet. Die Betrügerin wollte von dem Senior eine fast fünfstellige Summe, weil sie angeblich etwas in Frankfurt ersteigert hätte und nun dringend das geforderte Geld benötigen würde.

Kriminelle versuchen immer wieder mit diesem oder anderen Tricks überwiegend ältere Menschen um ihr Erspartes zu bringen. Deshalb rät die Polizei, nicht auf solche Forderungen einzugehen und sofort, so wie es auch der 91-Jährige getan hat, die Polizei und nahestehende Verwandte von einem solchen Telefonat zu informieren.

Dieb flüchtete mit Fahrrad

Offenbach (mm) Ein etwa 18 Jahre alter Fahrradfahrer ist am Dienstag, kurz nach 19 Uhr, beobachtet worden, wie er aus einem abgestellten Auto auf einem Parkplatz des Kleingartenvereins in der Helene-Mayer-Straße eine Handtasche klaute. Der Dieb hatte zuvor die Fahrertürscheibe eingeschlagen und sich dann die im Fahrzeug befindliche Tasche geschnappt. Die Besitzerin, die gerade vom "Gassigehen" zurückkam, sah den mit einer roten Basecap, einem grauen Sweatshirt und einer hellen Bluejeans bekleideten Täter noch in Richtung des Isenburgrings flüchten. Weitere Hinweise auf den Täter werden von der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegengenommen.


Einbruch am späten Nachmittag

Mühlheim (mm) Einbrecher stiegen am Dienstag, zwischen 16.15 und 17.45 Uhr, in ein Einfamilienhaus an der Zimmerstraße (50er-Hausnummern) ein. Die Täter hebelten ein in etwa 2,50 Meter Höhe liegendes Fenster auf, um in das Domizil zu gelangen. Anschließend durchsuchten sie alle Wohnräume und stahlen unter anderem Geld, Schmuck, ein iPad und eine Omega-Speedmaster Uhr.
Gut eine Stunde später wurde ein Fremder in der Dieselstraße auf einem Anwesen im Bereich der 30er-Hausnummern von einem Anwohner angetroffen. Der Unbekannte hielt sich in einer offenstehenden Garage auf. Der Zeuge sprach den etwa 28-Jährigen, schlanken, zirka 1,80 Meter großen Kerl, der bereits vorgefundenes Werkzeug in seinem Rucksack verstaut hatte, an. Der Ertappte ließ daraufhin die Tasche zurück und flüchtete. Der Anwohner brachte anschließend den Ranzen zur Polizeiwache. Die Kriminalpolizei in Offenbach bittet in beiden Fällen um weitere Hinweise unter der Telefonnummer 069 8098-1234.
 

Unfallflucht im Dr.-Heumann-Weg

Dietzenbach (mm) Ein unbekannter Autofahrer hat am Dienstag, zwischen 9.50 und 12.30 Uhr, auf dem Parkplatz im Dr.-Heumann-Weg einen abgestellten Citroen touchiert. An dem silbernen Wagen wurden die linke Seite und die vordere Stoßstange beschädigt. Der Verursacher kümmerte sich allerdings nicht um den geschätzten Schaden von 1.500 Euro und sauste davon. Zeugen melden sich bittet bei der Polizeistation in der Darmstädter Straße (06074 837-0).

Noch keine Zeugenhinweise erhalten

Rodgau (mm) Die Polizei in Heusenstamm (06104 6908-0) hat bislang noch keine Zeugenhinweise zu einem Unfall erhalten, der sich am Samstag, kurz vor 11 Uhr, auf der Landesstraße 3121 zwischen Dudenhofen und Seligenstadt ereignete. Wie wir berichteten, war ein weißer Renault Twingo und ein roter VW-Up frontal zusammengestoßen. Drei Personen wurden dabei schwer verletzt und werden zum Teil heute noch stationär im Krankenhaus behandelt. Darum nochmals ein dringender Appell der Polizei, dass sich doch bitte Zeugen melden sollen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.

Bereich Main-Kinzig

Festnahme nach Bunker-Räumung

Hanau (iz) Den richtigen Riecher hatten Polizisten in Bezug auf ein kleines getarntes "Reifenlager", das sie in der Nacht zum Mittwoch an einer Bahntrasse nahe dem Industrieweg im Auge behielten. Die offenbar zuvor vom Gelände eines nahegelegenen Händlers geklauten "Gummischuhe für Laster" waren augenscheinlich dort für einen späteren Abtransport zwischengelagert worden. Dem war auch so - kurz nach Mitternacht erschienen zwei Männer mit einem weißen Sprinter und luden die gebunkerten 29 Reifen in den Wagen, um anschließend damit loszufahren. Weit kamen die beiden mit ihrer runden Ladung nicht - schon nach kurzer Strecke machten die Ordnungshüter der Fahrt ein Ende. Die beiden 28 und 40 Jahre alten Insassen, von denen nur einer in Deutschland wohnt, wurden festgenommen und mussten den Rest der Nacht im Gewahrsam der Polizei verbringen. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen Verdachts des Reifendiebstahls eingeleitet. Wie es mit ihnen weitergeht, entscheidet nun die Justiz.

Schmetterlingsflügel abgebrochen

Erlensee-Rückingen (iz) Wer macht so etwas? Das fragt sich die Polizei zu einem Vorfall auf dem Friedhof an der Rodenbacher Straße, der am Dienstag gemeldet wurde. Dort hatte eine Frau festgestellt, dass jemand während des vorletzten Wochenendes am Grab ihrer im letzten Jahr verstorbenen kleinen Tochter die funktionierenden Leuchtkörper der beiden Solarleuchten gegen defekte ausgetauscht hatte. Außerdem waren an zwei Plastikschmetterlingen, die auf dem Kindergrab standen, die Flügel abgebrochen worden. Ob es die gleiche Person war, die vor Wochen bereits Blumen aus dem kleinen Grab herausgerissen hatte, steht derzeit nicht fest. Die Polizei ermittelt bereits wegen Sachbeschädigung sowie Störung der Totenruhe und bittet mögliche Zeugen oder Hinweisgeber, sich beim Polizeiposten Erlensee (06183 3054) zu melden.

Fernbedienung vergessen

Großkrotzenburg (iz) Keine bequeme Senderwahl vom Sofa aus ist für einen Dieb möglich, der sich bei einem Einbruch am Dienstagvormittag einen Flachbild-TV unter den Nagel riss. Der Fernseher stand im Keller eines Einfamilienhauses an der Straße im Buchengewann und wurde von dort mitgenommen - allerdings ohne Fernbedienung! Außerdem sackte der Langfinger noch etwas Schmuck und Bargeld ein, bevor er sich davonmachte. Er hatte zuvor die auf der Hausrückseite liegende Terrassentür aufgeknackt und anschließend das ganze Haus durchstöbert. Der Einbruch geschah zwischen 8 und 13 Uhr; Hinweise bitte an die Hanauer Kripo (06181 100-123) oder die Wache in Großauheim (06181 9597-0).

Klo im Visier

Maintal-Dörnigheim (iz) Ein "flottes Geschäft" oder einfach mal in Ruhe die Zeitung lesen - beides könnte das Motiv für einen Einbruch in ein Toilettenhäuschen auf einer Kleingärtnerparzelle an der Straße "Im Kirschschal" gewesen sein. Der Inhaber des Gartens stellte am Dienstagnachmittag fest, dass irgendjemand das Vorhängeschloss an der Tür des "stillen Örtchens" aufgeknackt hatte. Ob der noch unbekannte Täter anschließend in dem Klo auch etwas zum Mitnehmen gefunden hat, steht nicht fest und darf zumindest angezweifelt werden. Der Vorfall muss sich in der Zeit nach Sonntagmittag ereignet haben; Hinweise auf verdächtige Personen, die auf dem Kleingartengelände
 
Meldungen der Polizei Südosthessen
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..