Mittwoch, 19.09.2018

Vier beschädigte Autos und eine Blutentnahme

Polizei Südosthessen

Rodgau Donnerstag, 02.03.2017 - 14:56 Uhr

Eine Blutprobe musste am Mittwochabend ein Dietzenbacher abgeben, weil er auf der Kreisstraße 174 bei einem Auffahrunfall drei Autos zusammengeschoben und dabei offensichtlich unter Alkohol gestanden haben soll.

Gegen 19.30 Uhr war der 34-jährige VW-Fahrer unterwegs in Richtung Dietzenbach. Dabei übersah er offenbar, dass an der Kreuzung zur Rodgau-Ring-Straße der Verkehr vor der Rotlicht zeigenden Ampel stand. Der Golf prallte zunächst gegen den Hyundai eines 51-Jährigen aus Hainburg, der wiederum auf den Fiat einer 28-jährigen Dietzenbacherin und diese dann auf einen Ford geschoben wurde. Der Hyundai-Fahrer und seine 48-jährige Begleiterin, die Fiat-Lenkerin sowie der 56-jährige Fiesta-Fahrer, ebenfalls in Dietzenbach wohnhaft, erlitten leichte Blessuren. Der Schaden wird auf 13.500 Euro geschätzt.

Diebe stiegen in Vereinsgaststätte ein

Offenbach (aa) Etwas Geld und Süßigkeiten stahlen Einbrecher, die in der Nacht zum Mittwoch in eine Vereinsgaststätte "Am Maingarten" eingestiegen waren. Zwischen 21.15 und 7 Uhr kletterten die Diebe über eine Mülltonne auf den Balkon und brachen eine Gitter- sowie eine Brandschutztür auf. Dabei verursachten sie einen Schaden von etwa 2.000 Euro; der Wert der Beute ist dagegen gering. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

Wer fuhr gegen den geparkten Audi am Wilhelmsplatz?

Offenbach (aa) Eine Audi-Besitzerin fand am Mittwoch, gegen 17 Uhr, ihren auf dem Wilhelmsplatz geparkten Wagen mit zerkratzter und eingedellter Fahrertür vor. Sie hatte den schwarzen A 7 gegen 8 Uhr in Höhe der Hausnummer 14 abgestellt. In den Stunden dazwischen hat dann ein unbekanntes Fahrzeug den Audi touchiert. Der Verursacher kümmerte sich jedoch nicht um den Schaden von etwa 2.500 und machte sich davon. Zeugen werden gebeten, sich beim 1. Polizeirevier unter 069 8098-5100 oder bei den Fluchtermittlern unter 06183 91155-0 zu melden.

Einbruch in Geschäft

Heusenstamm (aa) Eine Kassenschublade nahmen Einbrecher mit, die in der Nacht zum Mittwoch in ein Geschäft an der Werner-von-Siemens-Straße eingestiegen waren. Zwischen 20.40 und 7 Uhr hatten die Diebe brachial ein Fenster aufgehebelt, das letztlich komplett aus dem Rahmen fiel. Nach dem Einstieg stahlen sie aus einer Schublade das Wechselgeld. Eine weitere Lade, die verschlossen war, nahmen die Täter auch noch mit. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.
 

Wer sah den grünen Laster?

Mühlheim (aa) Die Polizei bittet um weitere Hinweise zu einer Unfallflucht, die sich am Dienstagvormittag in der Mühlheimer Straße ereignet hat. Nach ersten Erkenntnissen war ein grüner Lastwagen, vermutlich ein 7,5-Tonner, zwischen 10.30 und 10.45 Uhr an einem in Höhe der Hausnummer 22 geparkten BMW vorbeigeschrammt. An dem blauen 3er wurde die gesamte linke Autoseite zerkratzt und eingedrückt. Der Schaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Der Verursacher hatte sich nicht darum gekümmert. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06108 6000-0.


Ins Schleudern geraten

Kreisquerverbindung (K 172), Gemarkung Dietzenbach (iz) Zu einem recht spektakulären Unfall mit drei Leichtverletzten am frühen Mittwochabend auf der Kreisquerverbindung (K 172) sucht die Polizei noch Zeugen und bittet diese, sich auf der Dietzenbacher Wache (06074 837-0) zu melden. Gegen 17.30 Uhr war eine 48-jährige Mainzerin mit ihrem VW in Richtung Rodgau unterwegs und bremste in Höhe des Oberröder Wegs wegen einer auf Gelb umspringenden Ampel ab. Hierdurch geriet ihr Touran ins Schleudern und drehte sich halb um die eigene Achse. Der Wagen driftete mit dem Heck voran auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem entgegenkommenden VW Golf zusammen, der von einer 34 Jahre alten Dietzenbacherin gesteuert wurde. Bei dem heftigen Crash wurden sowohl die Golf-Fahrerin als auch ein im Golf sitzender 9-jähriger Bub sowie ein vier Jahre älteres Mädchen leicht verletzt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden wird von der Polizei mit rund 6.500 Euro beziffert.

Zwei Audi geklaut

Dreieich (mm) Einen sogenannten Doppelschlag haben Autodiebe in der Nacht von Februar auf März getätigt. Die Unbekannten klauten dabei gleich zwei Audi A4 mit OF-Kennzeichen. Ein Fahrzeug war in Sprendlingen "Am Wilhelmshof" im Bereich der 40er-Hausnummern abgestellt. Das Autokennzeichen hatte viermal die Vier als Ziffernfolge und die Wagenfarbe war schwarz. Den anderen Audi entwendeten die Ganoven in Buchschlag im Carl-Seelmann-Weg (20er-Hausnummern). Dieser A4 war rot und hatte die Ziffern 4202 am Nummernschild. Hinweise auf den Verbleib der Karossen oder auf die Täter nimmt die Kriminalpolizei in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

Einbrecher in Einfamilienhaus

Dreieich (mm) Unbekannte stiegen zwischen Dienstag, 7.30 Uhr und Mittwoch, 20.45 Uhr, in ein Einfamilienhaus am Anfang des Bogenweges in Buchschlag ein. Die Täter kletterten über den Gartenzaun und schlugen dann das Küchenfenster an dem Haus ein. In dem Domizil durchsuchten die Eindringlinge alle Räume. Ob und was die Einbrecher gestohlen haben, ist derzeit noch nicht bekannt. Fest steht aber, dass die Ganoven über die Terrasse abgehauen sind. Hinweise auf die Unbekannten nimmt die Kriminalpolizei in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

Gabelstapler weg

Neu-Isenburg (mm) Zwei Gabelstapler der Marke Linde sind am Mittwoch, zwischen 1 und 8.30 Uhr, aus einer Lagerhalle an der Rathenaustraße (30er-Hausnummern) gestohlen worden. Um auf das Betriebsgelände zu gelangen, öffneten die Täter gewaltsam ein Hoftor. Auf dem Areal drangen sie in eine Lagerhalle ein, an der sie zuvor ein Rolltor hochgeschoben hatten. Aus der Halle stahlen sie die beiden vorgefundenen rot/schwarzen Stapler. Einer der Arbeitsmaschinen war 1,6 Tonnen schwer und fahrbereit; der andere Gabelstapler war fünf Tonnen schwer und nicht fahrbereit. Die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe Dreieich gehen davon aus, dass die Eindringlinge für den Abtransport der Stapler größere Fahrzeuge, vielleicht sogar mit Anhänger, nutzten. Zeugen, denen etwas aufgefallen ist oder die Hinweise über den Verbleib der Gabelstapler geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Neu-Isenburg unter der Rufnummer 06102 2902-0 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

E-Bike weggetragen

Hanau (iz) Ein Elektrofahrrad der Marke Bosch Flyer 12 schleiften unbekannte Diebe zwischen Dienstagabend und Mittwochvormittag durch den Garten eines an der Corniceliusstraße liegenden Hauses. Grund hierfür war wohl, dass das aus der dortigen Garage herausgeklaute Velo abgeschlossen war. Um an den Unterstand zu gelangen, waren die Langfinger über ein Nachbargrundstück vorgedrungen; auf diesem Weg schafften sie auch ihr recht teures Beutestück weg. Wer zwischen 19 und 11 Uhr jemanden beim Wegtragen des Fahrrades gesehen hat, meldet sich bitte bei der Wache am Freiheitsplatz (06181 100-611).

Leergut geklaut

Hammersbach-Marköbel (iz) Eine massive Lücke im Leergutbestand bemerkten am Mittwochmorgen die Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes an der Langenbergheimer Straße. Offensichtlich hatten unbekannte Langfinger in der vorangegangenen Nacht das verschlossene Tor des Areals überklettert und dann eine größere Anzahl an leeren Getränkekisten geklaut. Möglicherweise schnappten sich die Diebe auch noch einige Säcke mit losen Flaschen. Wer etwas von der Aktion, bei der sicher auch ein Fahrzeug mit im Spiel war, mitbekommen hat, meldet sich bitte bei der Polizei in der Hanauer Cranachstraße (06181 9010-0).
 
Meldungen der Polizei Südosthessen
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..