Donnerstag, 20.09.2018

Explosion in Kleingartenanlage in Erlensee

Polizei Main-Kinzig

Nidderau Sonntag, 26.02.2017 - 12:05 Uhr

Gegen 22:50 Uhr brach am Samstagabend, 25.02.2017, in einer Gartenhütte der Gartenanlage am Bärensee aus bislang nicht bekannten Gründen ein Feuer aus. Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich zu diesem Zeitpunkt ein Berechtigter in der Holzhütte.

Dieser konnte leichtverletzt aus der Hütte fliehen und die Pächter der Nachbarhäuschen vor dem Feuer warnen. Die insgesamt 66 Einsatzkräfte der Feuerwehren Hanau und Erlensee konnten den Brand erst nach etwa einer Stunde kontrolliert ablöschen. Erschwert wurden die Löschmaßnahmen durch mehrere Gasflaschen, die der Pächter in seiner Laube aufbewahrte und die im Brandverlauf explodierten. Vier angrenzende Gartenhütten wurden durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. Der verletzte Nutzer der völlig zerstörten Gartenhütte wurde mit Brandwunden an den Beinen und einer Rauchgasintoxikation im Krankenhaus stationär aufgenommen.

Versuchter Einbruch in Tankstellenverkaufsraum

Mühlheim Unbekannte Täter haben am frühen Sonntagmorgen, 26.02.2017, 03:40 Uhr versucht, in den Verkaufsraum der Classic-Tankstelle in der Dietesheimer Straße in Mühlheim einzubrechen. Die Täter schlugen ein Loch in die Scheibe der Eingangstüre, ließen aber im weiteren Verlauf von ihrem Vorhaben ab. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 069 - 8098 1234 entgegen oder bei jeder Polizeidienststelle.


Wohnhausbrand in Nidderau

Heldenbergen Am Faschingssamstag, 25.02.2017, gegen 21:10 Uhr, brannte es in einem Einfamilienhaus in der Saalburgstraße. Nach ersten Ermittlungen brach der Brand möglicherweise im Bereich der Garage aus, griff sofort auf den unmittelbar angebauten Bungalow über und setzte dort im weiteren Verlauf den kompletten Dachstuhl in Brand. Die insgesamt 80 Mitarbeiter der sechs eingesetzten Feuerwehren der Stadtteile, sowie der Stadt Hanau, konnten den Brand nach vier Stunden Einsatzzeit löschen. Es entstand hoher Gebäudeschaden, Personen wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist bislang nicht bekannt. Die Polizei bittet potentielle Zeugen um entsprechende Hinweise unter der Rufnummer 06181 - 100 123 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.
Polizei Südosthessen
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..