Mittwoch, 19.09.2018

Flüchtige Fahrer in zwei Fällen ermittelt

Polizei Südhessen

Pfungstadt Mittwoch, 03.08.2016 - 13:51 Uhr

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnten die Beamten der Polizeistation Pfungstadt zwei Autofahrer ermitteln, die im Verdacht stehen, eine Unfallflucht begangen zu haben.

Pfungstadt: Flüchtige Fahrer in zwei Fällen ermittelt

Pfungstadt (ots) - Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnten die Beamten der Polizeistation Pfungstadt zwei Autofahrer ermitteln, die im Verdacht stehen, eine Unfallflucht begangen zu haben.

Am späten Freitagabend (08.07.2016) kam es zu einer Verkehrsunfallflucht mit Schwerverletzten auf der Umgehungsstraße B 426 / Robert-Bosch-Straße (wir haben berichtet). An der Unfallstelle konnte unter anderem ein Kennzeichen aufgefunden werden. Der 23-jährige Pfungstädter Halter auf den dieses Kennzeichen zugelassen war, verstrickte sich während der Ermittlungen in Widersprüche und gab an, dass sein silberner Hyundai vor dem Unfall entwendet worden sei. An dem nicht zugelassen Hyundai waren von ihm zuvor die Kennzeichen, die zu einem anderen Auto gehörten, widerrechtlich angebracht worden. Aufgrund intensiver Ermittlungen konnte der Sachverhalt allerdings aufgehellt werden. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei dem 23-Jährigen um den Unfallverursacher und vom Unfallort geflüchteten Fahrer handelt. Da er auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, erfolgten gleich mehrere Anzeigen.

Auch der Fahrer eines silberfahrenden Renault ist ermittelt, der in einen Unfall am 01. August in der Eberstädter Straße Ecke Mühltstraße verwickelt war (wir haben berichtet). Recherchen zu dem an der Unfallstelle zurückgebliebenen Außenspiegel führten zu einem 69-jährigen Mann aus Pfungstadt. Gegen ihn wurde ebenfalls Anzeige

Originalmeldung der Polizei Südhessen

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..