Samstag, 22.09.2018

Mann in Offenbach auf Straße zusammengeschlagen

Polizei Südosthessen

Offenbach am Main Donnerstag, 25.02.2016 - 14:45 Uhr

Nach einem Gaststättenbesuch wurde ein 37-Jähriger am frühen Donnerstag in der Waldstraße Höhe der Hausnummer 82 von zwei Männer angegriffen. Unklar ist bislang, warum dies geschah.

Bereich Offenbach

Mann auf Straße zusammengeschlagen - Zeugen gesucht

Offenbach (aa) Nach einem Gaststättenbesuch wurde ein 37-Jähriger am frühen Donnerstag in der Waldstraße Höhe der Hausnummer 82 von zwei Männer angegriffen. Unklar ist bislang, warum dies geschah. Gegen 0.30 Uhr verließ der Offenbacher die Gaststätte und machte sich zu Fuß auf den Heimweg. Plötzlich tauchten die zwei Angreifer auf, hielten ihn fest und schlugen ihm mit der Faust ins Gesicht. Der 37-Jährige ging zu Boden und erlitt vermutlich einen Nasenbeinbruch. Die Unbekannten, zu denen noch keine Beschreibung vorliegt, flüchteten. Der Verletzte wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht. Die Kriminalpolizei bittet mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Außenborder "zwischengelagert"

Offenbach (iz) Was wollten die Diebe mit dem Außenborder? Das fragt sich die Offenbacher Kripo im Rahmen der Ermittlungen zu einem Einbruch während der letzten Tag an der Straße "In den Bruchgärten". Dort hatte am Dienstag ein Anwohner besagten Außenborder in seinem Garten gefunden. Der in einem blauen Plastiksack verpackte Bootsantrieb stammte ursprünglich aus dem Geräteschuppen eines benachbarten Grundstücks. Dort hatte ihn unbekannten Diebe herausgeholt und dann offenbar am Fundort "zwischengelagert". Die Kripo (069 8098-1234) fragt nun nach möglichen Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl oder Lagern des Außenborders geben können.

Vordach gerammt und weitergefahren

Offenbach (iz) Es muss sich nach Lage der Spuren um einen Laster gehandelt haben, der am Dienstagmittag, gegen 12.30 Uhr, das Vordach eines Hauses an der Offenbacher Straße streifte. Wer allerdings für den hieraus resultierenden Schaden von gut 1.800 Euro verantwortlich ist, konnte bislang nicht geklärt werden. Der Unfallverursacher machte sich davon und wird nun samt seinem Fahrzeug von der Polizei gesucht. Hinweise bitte an das 1. Revier, Rufnummer 069 8098-5100.

Überfall am Abend auf Verbrauchermarkt

Obertshausen-Hausen (aa) Zwei Räuber überfielen am Mittwochabend drei Angestellte eines Verbrauchermarktes in der Feldstraße. Gegen 21.20 Uhr stürmten die etwa 1,70 Meter großen und sportlich-schlanken Täter schreiend in das Büro. Dort griffen sie die Frauen an und forderten schließlich die Tageseinnahmen. Ein Räuber verstaute das Geld in einer blau-weißen Plastiktüte. Die dunkel gekleideten Männer, von denen einer einen schwarzen Kapuzenpullover mit einem Brustaufdruck anhatte, flüchteten. Die Opfer erlitten leichte Blessuren. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die um die Tatzeit oder schon davor verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Palettenweise Lkw-Ladung gestohlen

Langen (aa) Reiche Beute machten Diebe am Mittwochabend in der Otto-Hahn-Straße: Zwischen 19.45 und 22.45 Uhr gingen sie einen in Höhe der Hausnummern 1-3 abgestellten Sattelzug an. Die Täter verluden palettenweise die darin gelagerte Ware. Dabei erbeuteten sie unter anderem Kaffeemaschinen, Getränke und Geschirr in Wert von etlichen zehntausend Euro. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise zu den Dieben und dem Verbleib der Waren unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

Einbruch in Einfamilienhaus

Rödermark-Ober-Roden (aa) Noch unklar ist, was Einbrecher am Dienstag aus einem Einfamilienhaus an der Nelkenstraße gestohlen haben. Zwischen 16 und 20 Uhr hatten die Täter an der Hausrückseite die Balkontür aufgehebelt und anschließend die Schränke und Schubladen in mehreren Räumen nach Wertsachen durchsucht. Die Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.
Einbruch in der Schumannstraße
Seligenstadt (iz) Durchs Fenster rein und über die Terrassentür wieder raus - das war am Mittwoch der Weg von Einbrechern in einem Einfamilienhausaus an der Schumannstraße. Die Halunken hatten dort zwischen 14 und 22 Uhr das Fenster zum Esszimmer aufgeknackt und sich dann im Inneren des Gebäudes intensiv umgeschaut. Hierbei sackten sie einen LG-TV, ein mobiles Navi sowie eine Geldkassette ein, bevor sie sich über den Ausgang zum Freisitz wieder davon machten. Hinweise bitte an die Wache in Seligenstadt (06182 8930-0) oder die Offenbacher Kripo (069 8098-1234).

Spiegel abgefahren und geflüchtet

Seligenstadt-Froschhausen und -Mainflingen (iz) Ohne den linken Außenspiegel fand eine Seligenstädterin am Mittwochvormittag ihren Mercedes-Sprinter vor. Sie hatte den Lieferwagen gegen 8 Uhr am Anfang des Zippenwegs abgestellt. In der Zeit bis 10 Uhr streifte dann ein anderes Auto den grünen Wagen und verursachte gut 200 Euro Schaden. Der hierfür verantwortliche Fahrer machte sich allerdings davon und wird nun von der Polizei gesucht. Die Beamten bitten um Hinweise an die Wache in Seligenstadt, Telefon 06182 8930-0. Gleiches gilt für einen fast deckungsgleichen Vorfall am letzten Wochenende in Mainflingen. Hier war es ein am Anfang der Seligenstädter Straße geparkter VW Lupo, dessen linker Außenspiegel abgefahren wurde. Die Tatzeit liegt hier zwischen Freitagabend, 22 Uhr und Samstagmorgen, 8 Uhr. Auch in diesem Fall bittet die Seligenstädter Polizei um Hinweise.

Bereich Main-Kinzig

 

Blitz-Einbruch in Tankstelle an der Mainbrücke

Hanau (iz) Schnell wie der Blitz lief am frühen Donnerstagmorgen ein Einbruch in eine nahe der Mainbrücke gelegene Tankstelle an der Westerburgstraße ab. Wie die ersten Ermittlungen der Kripo belegen, fuhr gegen 3.30 Uhr ein dunkler VW-Kombi vor das Kassengebäude. Anschließend sprangen drei Männer aus dem Wagen, knackten schnell die Eingangstür auf und füllten dann in Windeseile den im Kassenbereich lagernden Zigarettenvorrat in eine große Tasche um. Anschließend suchten die Diebe mit ihrem Tatfahrzeug das Weite. An dem VW befanden sich HU-Kennzeichen mit zwei Blockbuchstaben und der Zahl 220; sie gehören eigentlich zu einem um die Ecke am Hafenplatz geparkten Wagen und waren wohl kurz vor dem Blitzeinbruch von dort geklaut worden. In welche Richtung die Täter flüchteten, ist noch nicht bekannt; ihr Wagen könnte allerdings aufgrund der vermutlich flotten Fahrweite anderen Autofahrern aufgefallen sein. Möglicherweise hat auch jemand die Halunken am Hafenplatz beim Diebstahl der Kennzeichen bemerkt. Hinweise bitte an die Hanauer Kripo, Telefon 06181 100-123.

Nach "Spiegelduell" geflüchtet

Kreisstraße 901, Gemarkung Rothenbergen (iz) Ohne den linken Außenspiegel seines Transits steht seit Dienstagmorgen ein Mitarbeiter des Malteser-Hilfsdienstes da. Der 52-Jährige war kurz vor 8 Uhr - parallel zur Autobahn 66 - auf der Kreisstraße 901 von Langenselbold nach Rothenbergen unterwegs. Schon in Sichtweite des Zielortes kam ihm ein Laster entgegen, der wohl zu weit zur Fahrbahnmitte hin unterwegs war. Im Vorbeifahren berührten sich die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge; während der Ford-Fahrer mit demoliertem Spiegel anhielt, setzte der Laster seine Fahrt in Richtung Langenselbold fort. Ob der Außenspiegel des flüchtigen Fahrzeugs bei der Kollision ebenfalls beschädigt wurde, steht nicht fest. Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizei in Gelnhausen (06051 827-0) entgegen.

Unbekannter Laster rammt Mauer

Schöneck-Büdesheim (iz) Eine eingedrückte Grundstücksmauer sowie mehrere flachgelegte Verkehrszeichen hinterließ zur Wochenmitte hin offenbar ein Lasterfahrer in Büdesheim. Er war nach Lage der Spuren auf der Uferstraße von Kilianstädten her gekommen und dann nach links auf die Südliche Hauptstraße abgebogen. Hier geriet das große Fahrzeug offenbar zu weit nach rechts und rammte dabei die Mauer und die Schilder. Allerdings kümmerte die der hierfür Verantwortliche nicht um den Schaden von gut 3.000 Euro und fuhr einfach weiter. Der Unfall muss am Dienstag oder Mittwoch passiert sein; Hinweise bitte an die Polizei in Dörnigheim (06181 4302-0) oder die Unfallfluchtermittler (06183 91155-0).

Diebe kamen durch den Wintergarten


Maintal-Dörnigheim (iz) Über den Wintergarten arbeiteten sich Einbrecher am Mittwochnachmittag in das Innere eines Einfamilienhauses an der Hanauer Landstraße vor. Die Diebe hatten zunächst die Außentür des Freisitzes geknackt und waren dann in gleicher Weise an einem Fenster zum Haus selbst vorgegangen. Drinnen durchstöberten die Langfinger alle Räume und stießen dabei auf etwas Bargeld, das sie einsackten. Der Einbruch geschah zwischen 13 und 17 Uhr; Hinweise bitte an die Wache in Dörnigheim (06181 4302-0) oder die Hanauer Kripo (06181 100-123).

"Einfahrt freihalten" geklaut

Maintal-Dörnigheim (iz) Ein in der Erde steckendes Schild "Einfahrt freihalten" fehlt seit Anfang der Woche von einem Grundstück am Anfang der Breitscheidstraße. Dort schnappten sich zwischen Montagabend und Mittwochmittag bislang unbekannte Langfinger die Hinweistafel samt dem dazugehörenden Mast und suchten damit das Weite. Wer's mitbekommen hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Dörnigheim (06181 4302-0).

Originalmeldungen der Polizei Südosthessen
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..