Donnerstag, 24.01.2019

Zwei Verletzte bei Kellerbrand

Mainaschaff.
Kommentieren

Zu einem Kellerbrand musste die Mainaschaffer Feuerwehr am Mittwoch Mittag in die Hauptstraße ausrücken. Anwohner hatten die massive Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus bemerkt. Unmittelbar nach ihrem Eintreffen konnten Beamte der Aschaffenburger Polizei und Wehrleute aus Mainaschaff einen bettlägerigen Mann aus dem Haus in Sicherheit bringen.

+6 weitere Bilder
Kellerbrand in Mainaschaff
Foto: Ralf Hettler |  8 Bilder

Bilderserie: Ralf Hettler

Nach einem Kellerbrand am Mittwochnachmittag in der Hauptstraße in Mainaschaff wurden zwei Bewohner des Hauses vorsorglich zur näheren Untersuchung ins Aschaffenburger Klinikum eingeliefert.

Kurz vor 13.30 Uhr wurde von einer Angehörigen eine starke Rauchentwicklung im Keller des Zweifamilien-Anwesens festgestellt und die Rettungskräfte alarmiert. Beim Eintreffen einer Polizeistreife der Aschaffenburger Inspektion befand sich noch ein nicht gehfähiger Bewohner im Haus, der von den Beamten sowie den inzwischen eingetroffenen Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Mainaschaff ins Freie gebracht wurde.

Der Kellerbrand selbst konnte von den Wehrmännern rasch abgelöscht werden. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden, allerdings scheint ein hoher Schaden nach Erstbewertung durch das Feuer nicht angerichtet worden zu sein. Zur Brandursache selbst ist ebenfalls noch keine abschließende Aussage möglich.

Zwei Bewohner des Anwesens im Alter von 72 und 75 Jahren wurden vorsorglich vom Rettungsdienst zur genauen Untersuchung ins Klinikum verbracht. Polizei Unterfranken


Lade Inhalte...
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!