Sonntag, 23.09.2018

Einbruch in Postverteilerzentrum - zwei Tatverdächtige in Haft

Laufach/Karlstadt Donnerstag, 22.10.2009 - 15:27 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch ist es der Aschaffenburger Polizei gelungen, zwei Einbrecher dingfest zu machen. Ein aufmerksamer Zeuge hatte aus Richtung des Postverteilerzentrums im Gewerbegebiet laute Schläge gehört und daraufhin die Polizei verständigt.

Im Rahmen der anschließenden Fahndung nahmen die Beamten in der Nähe des Tatorts zwei Verdächtige fest, gegen die nun auch in vergleichbaren Fällen ermittelt wird. Die Richterin schickte die beiden Männer derweil in Untersuchungshaft.

Auf Grund seiner verdächtigen Wahrnehmung in der Nachbarschaft wählte ein Laufacher Anwohner gegen 02:40 Uhr den Polizeinotruf und teilte mit, dass offenbar jemand versuche, bei der Postniederlassung die Türe einzuschlagen. Von der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums in Würzburg wurden sofort Einsatzkräfte aus den Bereichen Aschaffenburg, Alzenau, Miltenberg und sogar Würzburg mobilisiert, die zum Ort des Geschehens eilten.

Mit Erfolg: Gerade einmal zehn Minuten nach dem Notruf kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Aschaffenburg in der Nähe des Tatorts ein verdächtiges Fahrzeug. Besetzt war der Wagen mit zwei 38 und 40 Jahre alten Männern aus Erlensee. Dabei war einer von beiden der Polizei kein Unbekannter - er ist bereits wegen zahlreicher Einbruchdiebstähle vorbelastet. Auf Grund der ersten Spurenauswertungen vor Ort wurden die Verdächtigen festgenommen und zur Polizeidienststelle nach Aschaffenburg gebracht.

Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektionen Aschaffenburg und Würzburg ergaben nun, dass die beiden Festgenommenen für ähnliche Einbrüche in Postniederlassungen in ganz Unterfranken als Täter in Frage kommen könnten. Dies gilt auch für den Diebstahl von einigen hundert Euro Bargeld aus dem Postzustellstützpunkt in Karlstadt, der sich ebenfalls in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ereignete.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die Männer am Donnerstag der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Aschaffenburg vorgeführt. Diese erließ Haftbefehl, beide Tatverdächtigen wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten gebracht. Die Ermittlungen laufen währenddessen auf Hochtouren weiter.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden