Sonntag, 18.11.2018

Heftiger Regen setzt Straßen und Keller unter Wasser

mit Bildergalerie

Leidersbach-Ebersbach. Sonntag, 20.09.2009 - 22:46 Uhr

Kurz aber heftig war der Regenguss, der am Sonntag Abend über Leidersbach nieder ging. Stundenlang waren die Einsatzkräfte und Anwohner anschließend damit beschäftigt, um das Wasser, Schlamm und Geröll von den Straßen und aus Kellern zu schaffen.

Kurz aber heftig war der Regenguss, der am Sonntag Abend über Leidersbach nieder ging. Stundenlang waren die Einsatzkräfte und Anwohner anschließend damit beschäftigt, um das Wasser, Schlamm und Geröll von den Straßen und aus Kellern zu schaffen. Gegen 19 Uhr ergoss sich der Regen über den Ort, binnen kürzester Zeit sammelten sich die Wassermassen im Schöntalgraben und schossen vom Dornauer Weg kommend über die Straßen. Der Leidersbach hatte keine Chance die Wassermassen zu fassen.

Bilderserie: Ralf Hettler

Gut ein Jahr nach dem letzten Unwetter an gleicher Stelle hatten viele Hausbesitzer ihre Grundstücke und Keller gerade wieder hergerichtet, als Wasser und Schlamm wieder alles verwüsteten. Beindruckend war der Zusammenhalt der Bevölkerung. Nicht nur die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des gemeindlichen Bauhofes, sondern auch zahlreiche freiwillige Helfer rückten mit Besen und Schaufeln an, um die Nachbarn zu unterstützten. Nachdem die Feuerwehren aus Ebersbach und Leidersbach bereits recht früh durch die Wehren aus Sulzbach und Roßbach unterstützt wurden, rückten später noch weitere Feuerwehren, unter anderem aus Kleinwallstadt, Obernburg und Wörth an.

Helfer des Technischen Hilfswerkes aus Obernburg leuchteten das Geschehen zusätzlich aus und pumpten mit speziellen Hochleistungspumpen die Keller leer. Landwirte rückten mit Güllefässern, Frontladern und Radladern an. Bis in die späten Nachtstunden waren nach Einschätzung von Kreisbrandmeister Ernst Spinnler weit über 100 Hilfskräfte im Einsatz. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit noch keine genauen Angaben vor, diese dürfte sich jedoch im sechsstelligen Bereich bewegen. 
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden