Montag, 12.11.2018

Flugzeug ohne Fahrwerk gelandet - niemand verletzt - hoher Sachschaden

Hassfurt Samstag, 29.08.2009 - 02:45 Uhr

Ohne ausgefahrenes Fahrwerk ist am Freitagabend ein Flugzeug auf dem Haßfurter Flugplatz gelandet. Der Pilot kam mit dem Schrecken davon. An dem einmotorigen Fluggerät entstand jedoch erheblicher Sachschaden, der sich nach ersten Schätzungen auf etwa 35.000 Euro belaufen dürfte.

Es war gegen 18.45 Uhr, als der Ingenieur aus Göteborg auf dem Flugplatz eine so genannte Touch & Go - Landung durchführen wollte. Dies dient Trainingszwecken, wobei der Pilot kurz aufsetzt und dann wieder durchstartet. In diesem Fall führte der 58-Jährige, der allein unterwegs und in Herzogenaurach gestartet war, die Landung ohne ausgefahrenes Fahrwerk durch. Von irgendwelchen technischen Problemen an der Maschine hatte er dem Tower zuvor nichts mitgeteilt.

Nach der unsanften Landung schlitterte die viersitzige Maschine vom Typ Mooney etwa 400 Meter über die Landebahn, wobei die gesamte Unterseite des Flugzeuges aufgerieben und schwer beschädigt wurde. Auch der Propeller wurde durch den Bodenkontakt in Mitleidenschaft gezogen.

Um den Flugbetrieb am Samstag wieder zu ermöglichen, wurde die Maschine noch am Abend von der Landbahn auf eine angrenzende Wiese gezogen. Die weiteren Ermittlungen führt ein luftfahrtkundiger Beamter der Polizeiinspektion Haßfurt.

Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden