Mittwoch, 26.09.2018

Fußballrowdys randalieren in Würzburg - Polizisten verletzt - Polizei stoppt Fanzug in Aschaffenburg

mit Bildergalerie

Würzburg/Aschaffenburg Samstag, 22.08.2009 - 17:46 Uhr

Am Samstagmorgen haben mehrere Personen in einem Regionalzug der DB auf der Fahrt von München nach Mainz bei einem Zwischenstopp um 9.40 Uhr im Würzburger Hauptbahnhof aus einer Gruppe von etwa 120 Mitgliedern des Fanclubs Schickeria heraus randaliert.



Bildrserie: Ralf Hettler


Diese waren teilweise vermummt und griffen Beamte der Bundespolizei auf dem Bahnsteig 9 tätlich an. Dabei wurden drei Polizisten so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten und nicht weiter dienstfähig waren. Zwei Tatverdächtige konnten an Ort und Stelle festgenommen werden, einer flüchtete mit Hilfe anderer in den Zug zurück.

Mit Unterstützung von Einsatzkräften des Polizeipräsidiums Unterfranken wurde der Zug nach Aschaffenburg begleitet und dort im Bahnhof auf Gleis 8 abgestellt, eine Weiterfahrt mit den tatverdächtigen Fußballfans unterbunden und der Zug mit starken Polizeikräften gesichert. Alle sonstigen Fahrgäste, die nicht tatverdächtig waren, konnten ihre Reise fortsetzen.

Im Aschaffenburger Hauptbahnhof sind zur Zeit starke Polizeikräfte aus dem gesamten Bereich des Polizeipräsidiums Unterfranken, der Bundespolizei und hessische Unterstützungskräfte eingesetzt. Seit etwa 14.45 Uhr werden von allen Insassen des Zuges die Personalien festgestellt und von Beamten der Kriminalpolizei Aschaffenburg erste Vernehmungen durchgeführt.

Das Polizeipräsidium Unterfranken hat in Würzburg einen Führungsstab eingerichtet, vor Ort wird der Einsatz vom Leiter der Polizeiinspektion Aschaffenburg geleitet. Die Staatsanwaltschaften Würzburg und Aschaffenburg sind in die Maßnahmen eingebunden. Polizei Unterfranken 

Durch die Unvernunft einiger Rowdys verpassten so zahlreiche Fußballfans das Spiel ihres FC Bayern beim 1. FSV Mainz 05. Das Spiel endete mit 2:1 für Mainz (siehe Spielbericht)

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden