Mittwoch, 20.02.2019

Audi rast in Leitplankenende – Fahrer überlebt

Klingenberg-Trennfurt
Kommentieren

Anscheinend ungebremst raste am Montag Abend ein Audi-Fahrer auf der der B 469 bei Trennfurt gegen den Fahrbahnteiler am Ende der Ausbaustrecke zwischen Trennfurt und Laudenbach. Der Fahrbahntrenner wurde mehrere Meter zurückgeschoben, wobei die hinter ihm angebrachten Verformungselemente kontrolliert zusammengestaucht wurden.

+18 weitere Bilder
Audi Prallt in Leitplanke
Foto: Ralf Hettler |  20 Bilder


Bilderserie: Ralf Hettler

Am Beginn der Ausbaustrecke, wo sich die zweispurige Fahrbahn auf vier voneinander durch eine Mittelleitplanke getrennte Fahrspuren erweitert, fuhr er aus zunächst unbekanntem Grund mit voller Wucht gegen den Fahrbahntrenner, der das stumpfe Ende der Mittelleitplanke absichert. Der Fahrbahntrenner wurde mehrere Meter zurückgeschoben, wobei die hinter ihm angebrachten Verformungselemente kontrolliert zusammengestaucht wurden.

Dadurch wurde soviel Energie vernichtet, dass der Pkw zwar schwer beschädigt wurde, im Zusammenwirken mit den Airbags des Audi aber der Fahrer nur leicht verletzt wurde und nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden konnte. Der Audifahrer besaß keinen Führerschein mehr, da ihm dieser wegen in der Vergangenheit begangenen Fahrten unter Drogeneinfluss entzogen worden war. Da der Mann gegenüber einer Ersthelferin und auch dem Rettungssanitätern gegenüber geäußert hatte, dass er sich durch den Unfall habe umbringen wollen, wurde er in fachärztliche Betreuung gebracht.

Der entstandene Gesamtschaden beträgt rund 10.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Trennfurt war erstmals mit ihrem neuen Verkehrssicherungsanhänger im Einsatz, um die Unfallstelle abzusichern und die Fahrbahn zu reinigen. Während der Fahrzeugbergungsarbeiten musste die Bundesstraße Richtung Aschaffenburg kurzzeitig komplett gesperrt werden. rah/Polizei Unterfranken 
Lade Inhalte...
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!