Sonntag, 16.12.2018

59-Jähriger bei Triefenstein tot aus dem Main geborgen

Triefenstein-Trennfeld/Main-Spessart-Kreis
Kommentieren

Beim Schwimmen im Main ist am Dienstagnachmittag ein 59-Jähriger gestorben. Der Mann wurde von der Feuerwehr aus dem Wasser geborgen. Eine Notärztin konnte aber nur noch seinen Tod feststellen.

Der 59-Jährige aus dem Landkreis Main-Spessart war im Laufe des Nachmittags vom Parkplatz am Klostersee aus zum Schwimmen in den Main gegangen, während sich seine Lebensgefährtin am Ufer aufhielt. Nachdem ihr Freund kurz nach 14.00 Uhr auf Zuruf nicht mehr reagierte, setzte sie einen Notruf ab. Bereits kurze Zeit später trafen Technisches Hilfswerk und Feuerwehr am Mainufer ein. Zwischenzeitlich war der Schiffsverkehr aus Sicherheitsgründen eingestellt worden.

Einige Zeit später wurde der Mann auf Trennfelder Seite geborgen. Allerdings kam für den 59-jährigen jegliche Hilfe zu spät. Beamte der Kriminalpolizei Würzburg übernahmen noch am Nachmittag die weiteren Ermittlungen. Woran der Mann gestorben ist, steht noch nicht fest. Hinweise für ein Fremdverschulden liegen nicht vor. Polizei Unterfranken

Lade Inhalte...
Kommentare Beste Bewertungen Neueste Kommentare Älteste Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!