Mittwoch, 26.09.2018

Nach Kellerbrand mit totem Hund - Brandursache ermittelt

mit Bildergalerie

Großostheim/Kreis Aschaffenburg Sonntag, 19.04.2009 - 11:21 Uhr

Dank ihres Hundes wurde in Großostheim eine Familie wahrscheinlich vor Schlimmerem bewahrt. (Mit Fotoserie von den Löscharbeiten)



Fotoserie: Ralf Hettler

Zwei Personen aus dem Obergeschoß wurden bis zum Eintreffen der Feuerwehr durch Nachbarn mit Leitern gerettet, eine Person konnte aus einem Kellerfenster ins freie flüchten. Das Treppenhaus wie auch das Erdgeschoß waren zu diesem Zeitpunkt bereits durch die massive Hitze- und Rauchentwicklung unbegehbar geworden. Hierdurch blieben Rettungsversuche der Helfer für den Hund jedoch ohne Erfolg. Er wurde kurze Zeit später durch Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr ins freie gebracht, leider konnte er nicht mehr gerettet werden.

Die Feuerwehr Großostheim war unter der Einsatzleitung des 2. Kommandanten, Werner Stegmann, mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 32 Personen vor Ort. Nach dem Eintreffen wurden gleichzeitig mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz zum Einsatz gebracht. Sie konnten sehr schnell die eigentliche Brandstelle im Keller lokalisieren und bekämpfen. Da auf Grund der hohen Brandlast im Keller eine direkte Brandbekämpfung nicht möglich war, wurde der betroffene Bereich mit Mittelschaum eingeschäumt, um so dem Feuer den Sauerstoff zu entziehen. Diese Maßnahme zeigte dann auch relativ schnell Erfolg und die Rauchentwicklung lies sichtbar nach. Um das Gebäude zu Entrauchen kam ein Überdrucklüfter zum Einsatz, zur Unterstützung der Brandbekämpfung und Nachsicht der Brandräume zwei Wärmebildkameras. Zur Umsetzung dieser Maßnahmen wurden insgesamt 14 Atemschutzgeräteträger eingesetzt bzw. standen in Bereitschaft.

Wie die Ermittlungen der Kriminalpolizei Aschaffenburg mittlerweile ergaben, war es ein Kurzschluss im Bereich eines Stromverteilerkastens, der zu dem schadensträchtigen Feuer geführt hat.

Andreas Emge, Kreisbrandmeister und Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Aschaffenburg / Polizei Unterfranken

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden