Montag, 10.12.2018

Laster umgestürzt – A3 war stundenlang gesperrt

Schollbrunn
Kommentieren

Ein Laster ist am frühen Donnerstagmorgen auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Rohrbrunn und Marktheidenfeld umgekippt. Der Fahrer erlitt Verletzungen. Die A3 war bis in den späten Vormittag komplett gesperrt.

Gegen 3.15 Uhr war ein mit Lebensmitteln beladener Sattelzug in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs. In Höhe von Schollbrunn kam der 41-jährige rumänische Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegenlenken verlor der Fahrer des Sattelzugs dann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Sattelzug geriet ins Schlingern, kippte in Folge dessen um und blieb quer auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer des Sattelzuges kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

Der Kühllaster stürzte um, verschob auf rund 500 Metern die Mittelabtrennung. Die Bergung des mit ca. 21 Tonnen Obst und Gemüse beladenen Sattelzuges gestaltet sich schwierig, es musste hierzu die Autobahn in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden, der Verkehrs wurde von der Autobahn ausgeleitet. Die Arbeiten dauerten bis weit in den Vormittag. Die Polizei und Autobahnmeisterei wurde hierbei durch die Feuerwehren Waldaschaff, Esselbach, Altfeld, Oberndorf und Marktheidenfeld unterstützt. Der Sachschaden wird derzeit auf rund  100.000 Euro geschätzt.

Sattelzug kippt auf A3 um - Sperung und Stau
 | Datum: 15.11.2018

rah

+14 weitere Bilder
LKW-Unfall auf der A3 bei Schollbrunn am 15.11.2018
Fotograf: Ralf Hettler | Location: Schollbrunn | Datum: 15.11.2018 06:53 |  16 Bilder
Lade Inhalte...
Kommentare Beste Bewertungen Neueste Kommentare Älteste Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!