Samstag, 17.11.2018

Probealarm: Wo in unserer Region die Sirenen heulen

Warnsysteme werden Mittwoch getestet

Symbolbild: Sirene (© Harald Schreiber)
Mainviereck Dienstag, 16.10.2018 - 17:24 Uhr

Am Mittwoch (17. Oktober) heulen ab 11 Uhr mancherorts in Bayern die Sirenen. Das bayerische Innenministerium testet damit landesweit die Warnsysteme. Wir haben nachgeschaut, in welchen Orten in unserer Region es laut wird.

Trotz SMS, WhatsApp oder Piepern ist bei Gefahren die Alarmierung der Bevölkerung über die gute alte Sirene nicht wegzudenken. Darüber hinaus rufen noch heute etliche Feuerwehren auch in unserer Region bei Feuern oder sonstigen Unglücken ihre Leute per Sirenen-Heulton zum Dienst.

In regelmäßigen Abständen ordnet das Innenministerium Probealarme in ganz Bayern an. "Der Probealarm dient dazu, die Funktionsfähigkeit des Warnsystems zu überprüfen und die Bevölkerung auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen," heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums. Genauer wird das Landratsamt Aschaffenburg: Die Sirenen werden eine Minute heulen. Diese einminütige Warnung steht für "Warnung der Bevölkerung". Im Ernstfall ist die Bevölkerung nach solch einer Warnung angehalten, das Radio einzuschalten und auf Konkretisierungen zu warten, etwa Verhaltensansagen.

Bereits seit einigen Jahren kann sich jeder Bürger auch Warn- und Informationssystem-Apps auf sein Smartphone laden. Eine dieser Apps  nennt sich "Katwarn". Im Landkreis Aschaffenburg warnen die Behörden seit 2014 über diese App bei entsprechenden Geschehnissen, zum Beispiel Bombenfunden bei Bauarbeiten und nachfolgenden Evakuierungen. mai

In diesen Orten heulen die Sirenen:

  • Landkreis Aschaffenburg (zusätzlich auch Warn-App KATWARN)
  • Stadt Aschaffenburg (eine Sirene bei Firma "Transgas")
  • Landkreis Miltenberg: Markt Elsenfeld mit Ortsteilen (Eichelsbach, Rück, Schippach), Stadt Erlenbach mit Ortsteilen (Mechenhard, Streit), Stadt Obernburg mit Ortsteilen (Eisenbach)
  • Landkreis Main Spessart: Stadt Arnstein, Stadt Karlstadt (Ortsteil Heßlar), Markt Thüngen, Gemeinde Eußenheim (Ortsteile Bühler, Hundsbach, Münster, Obersfeld), Gemeinde Retzstadt

Angaben ohne Gewähr, Quelle: Bayerisches Innenministerium

Lade Inhalte...
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..