Sonntag, 23.09.2018

Zahlreiche Einbrüche in Laufach und Hain

Laufach-Hain/Kreis Aschaffenburg Sonntag, 28.12.2008 - 15:29 Uhr

Nach der Berichterstattung über zwei Wohnungseinbrüche in Laufach am 1. Weihnachtsfeiertag meldeten sich am 30.12.2008 zwei weitere Geschädigte bei der Aschaffenburger Kripo. Auch hier gelangte ein Unbekannter, vermutlich in den frühen Morgenstunden des 25.12. 2008, über die nur ins Schloss gezogenen Haustüren in die Anwesen

und erbeutete aus aufgefundenen Geldbörsen Bargeld in Höhe von ca. 190 Euro. Da die Tatobjekte in der Nähe der ersten beiden Einbrüche liegen, dürfte es sich um den gleichen Täter handeln.

Im ersten Fall öffnete der ungebetene Gast die nur ins Schloss gezogene Haustüre in der Lessingstraße auf unbekannte Weise und gelangte so in die Wohnung im 1. Stock. Aus einer in der Küche aufgefundenen Geldbörse entnahm er ca. 140 Euro Bargeld. Da an der Eingangstüre kein sichtbarer Schaden entstand, bemerkte der Bewohner zunächst nur das Fehlen des Geldes, wurde aber durch den Pressebericht auf die Einbrüche aufmerksam und meldete sich bei der Aschaffenburger Kripo.

Knapp 50 Euro fielen vermutlich dem gleichen Täter in einem Anwesen in der Kaiserstraße in die Hände. Auch hier gelang es dem Einbrecher, offensichtlich während die Bewohner schliefen, die Haustüre unbemerkt zu öffnen und er entnahm aus einer Geldbörse in einer abgestellten Handtasche ca. 50 Euro Bargeld. Der leere Geldbeutel wurde später im Keller gefunden. Die Betroffenen konnten sich ebenfalls das Fehlen des Geldes zunächst nicht erklären und meldeten sich erst nach der Pressenotiz bei der Polizei.

Bei der Aufklärung der Einbrüche hofft die Kriminalpolizei Aschaffenburg weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung. Personen, die in den frühen Morgenstunden des ersten Weihnachtsfeiertages in Laufach eine verdächtige Person gesehen oder die sonst irgendwelche Beobachtungen gemacht haben, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich unter Tel.-Nr. 06021/857-1732 zu melden.

Bei Einbruch wertvollen Schmuck erbeutet - älteres Paar mit Hund dringend als Zeugen gesucht

(Laufach/Kreis Aschaffenburg). Wertvolle Uhren und Schmuck haben Unbekannte am Dienstagabend bei einem Einbruch in der Mainzer Straße erbeutet. Jetzt sucht die Kripo Aschaffenburg dringend nach einem älteren Paar, das mit seinem Hund gegen 19.15 Uhr dort spazieren ging und möglicherweise wichtige Hinweise zur Aufklärung des Falles geben kann.

Die Einbrecher hatten zwischen 18.10 Uhr und 19.15 Uhr die Haustüre aufgehebelt und waren so in das Einfamilienhaus gelangt. Vom Keller bis zum Obergeschoss wurden alle Räume nach verwertbarer Beute durchsucht. Im Schlafzimmer fielen den Unbekannten schließlich wertvolle Uhren und Schmuck in die Hände. Als die Täter offenbar gerade dabei waren, den Tresor zu öffnen, kam gegen 19.15 Uhr die Tochter der Familie nach Hause. Dadurch gestört mussten die Unbekannten den Tresor zurücklassen und konnten lediglich den Schmuck mitnehmen. Sie flüchteten über eine Terrassentüre im Erdgeschoss ins Freie.

Wie sich später herausstellte, ging genau zu derselben Zeit, als die Einbrecher flüchteten, gerade ein älteres Paar mit einem kleinen Hund in der Mainzer Straße spazieren. Der Hund trug einen auffälligen Textilschutz mit der Aufschrift "dog". Die beiden Rentner sind möglicherweise wichtige Zeugen und sollen sich bitte bei der Kripo unter Tel. 06021/857-1732 melden. Das gleich gilt auch für andere, die am Dienstagabend in der Mainzer Straße verdächtige Personen oder wegfahrende Autos bemerkt haben.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden