Freitag, 26.04.2019

Unfall im Forst bei Laufach-Hain – Harvester stürzt bei Arbeiten ab

Laufach
Kommentieren

Ein Harvester ist bei Waldarbeiten im Waldgebiet Seebachtal in Laufach-Hain (Kreis Aschaffenburg) am Freitagmorgen einen Hang hinabgestürzt. Der Fahrer konnte sich selbst aus der Kabine befreien. Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und Bergwacht waren alarmiert worden.

Der Unfall passierte gegen 9 Uhr am Freitagvormittag, als der Harvester der Forstbetriebe an einem Hang im Waldgebiet Seebachtal vermutlich ins Rutschen geriet und anschließend etwa 150 Meter weit einen Hang hinabstürzte und auf der Seite liegen blieb. Der Fahrer hatte sich selbst aus der Kabine befreien können. Er blieb – nach einem Check durch Notarzt und Rettungsdienst - nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

Die Feuerwehr Laufach war im Einsatz, um austretenden Treibstoff und Betriebsstoffe der Maschine zu binden. Die ebenfalls alarmierte Bergwacht konnte ohne Einsatz abrücken.

Der Sachschaden am Harvester beträgt schätzungsweise mehr als 100.000 Euro. Genauer kann der Schaden beziffert werden, wenn die Maschine geborgen ist und wieder auf den Ketten steht.

dc/rah

+14 weitere Bilder
Arbeitsunfall im Laufacher Wald am 24.08.2018
Foto: Ralf Hettler |  16 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!