Samstag, 21.07.2018

Sieben Autos in Unfall bei Alzenau verwickelt

Zwei Leichtverletzte

05.07.2018 - Alzenau - Verkehrsunfall (© Ralf Hettler)

mit Bildergalerie

Alzenau Donnerstag, 05.07.2018 - 08:44 Uhr

Ein Reh, das am Donnerstagmorgen die Staatsstraße 2305 bei Alzenau überquerte, hat eine Unfallserie ausgelöst, bei der zwei Menschen leicht verletzt und sieben Autos beschädigt wurden.

Ein Reh, das am Donnerstagmorgen die Staatsstraße 2305 bei Alzenau überquerte, hat eine Unfallserie  ausgelöst, bei der zwei Menschen leicht verletzt und sieben Autos beschädigt wurden.

Die Unfallserie begann gegen 8 Uhr, als ein Reh die Staatsstraße 2305 bei Alzenau überquerte. Eine Ford-Fahrerin, die von Alzenau nach Michelbach unterwegs war erfasste das Tier zwischen Industrie- und Burgstraße.

Durch den Aufprall wurde das Reh auf die Gegenspur geschleudert. Dort wurde das Tier, das bei dem Unfall starb, von einem weiteren Ford erfasst, der von Michelbach nach Alzenau führ.

Der Fahrer eines hinter dem Ford Richtung Michelbach fahrenden Opel wollte dem Wildunfall auswichen und touchierte dabei eine Warnbake. Eine VW-Fahrerin, die dem Opel folgte, erkannte den Unfall vor ihr, und bremste rechtzeitig ab, ebenso zwei weitere Autofahrer, die hinter dem VW gefahren waren.

Ein weiterer Autofahrer in einem Suzuki erkannte die Situation jedoch zu spät. Er prallte ins Stauende und schob die drei vor ihm haltenden Fahrzeuge zusammen. In den Unfallfahrzeugen wurden zwei Menschen leicht verletzt und wurden von den Ersthelfern in ein Krankenhaus gebracht.

Zwei er Sieben Unfallautos mussten abgeschleppt werden. Bis die Staatsstraße 2305 wieder geräumt war, musste der Verkehr in beiden Richtungen für etwa eine Stunde voll gesperrt werden. Während  dieser Zeit Sicherte die Feuerwehr Alzenau die Unfallstelle, reinigte die Fahrbahn und leitete den Verkehr um.

rah

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..