Montag, 16.07.2018

Unfall auf A3 bei Hösbach - Audi schrottreif

Fahrer unter Drogeneinfluss

15.04.2018 - BAB3, Hösbach - Verkehrsunfall (© Ralf Hettler)

mit Bildergalerie

Hösbach Montag, 16.04.2018 - 08:28 Uhr

Für vier junge Italiener im Alter zwischen 20 und 22 Jahren endete in der vergangenen Nacht die Reise von Holland kommend in die Heimat auf der A 3 bei Hösbach - und das genau auf Höhe der neuen Dienststelle der Autobahnpolizei.

Kurz vor 23.00 Uhr kam der von dem Quartett benutzte Pkw Audi mit italienischer Zulassen in Fahrtrichtung Würzburg auf Höhe der Dienststelle der Autobahnpolizei Aschaffenburg-Hösbach nach einem mutmaßlichen Fahrfehler ins Schleudern. Der Pkw drehte sich, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und walzte die Außenleitplanke auf etwa 15 Metern Länge nieder. Entgegengesetzt zur ursprünglichen Fahrtrichtung kam der Audi auf dem Standstreifen zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Am Audi entstand Totalschaden, er musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 27.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim 20-jährigen Fahrer deutliche drogentypische körperliche Auffälligkeiten fest.

Einen Drogenkonsum in den Niederlanden am Vortag räumte er ein. Ferner fanden die Beamten bei dem Mann drei Konsumeinheiten Haschisch und Marihuana, sowie seinem Gepäck Utensilien für Drogenkonsum. Die Fundstücke wurden sichergestellt. Der Mann musste sich einer Blutprobe unterziehen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Für das anstehende Strafverfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Nach der Sachverhaltsaufnahme wurde das Quartett wieder auf freien Fuß gesetzt. Für den Rest der Heimreise mussten sie sich ein anderes Fortbewegungsmittel suchen. Dem Vernehmen nach wollten sie es per Flugzeug versuchen.

rah/Bericht der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..