Mittwoch, 20.02.2019

Reifen geplatzt oder zu hohe Geschwindigkeit? BMW kracht in Leitplanke

Obernburg
Kommentieren

Gegen die Leitplanke gekracht ist ein BMW am Montagabend auf der B469 zwischen den Aschlussstellen Obernburg und Wörth. Beide Insassen erlitten Verletzungen und kamen ins Krankenhaus. Auslöser des Unfalls war vermutlich ein geplatzter Reifen.


Bilder von der Unfallstelle: Ralf Hettler

  Obernburg a.Main, Lkr. Miltenberg Durch einen Verkehrsunfall wurde am gestrigen Abend ein derart lautes Geräusch verursacht, dass ein Angler auf der gegenüberliegenden Erlenbacher Mainseite das Schrammen entlang der Leitplanke und das Zerbersten von Glas hörte. Dieser teilte seine Wahrnehmung umgehend an die Polizei weiter. Auf der Bundesstraße 469 war gegen 20 Uhr ein BMW mit zwei Insassen von Obernburg in Richtung Miltenberg unterwegs. Etwa auf Höhe des Erlenbacher Hafens und im Auslauf einer leichten Linkskurve geriet der 21jährige Fahrer mit seinem 3er gegen die Mittelleitplanke, wurde von dort abgewiesen und prallte auch noch gegen die rechtsseitige Absperrung. Dabei erlitt er leichte, der Beifahrer blieb ohne Verletzungen. Der BMW hat nur noch Schrottwert, mehr als 10 Leitplankenfelder wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der junge Mann behauptete durch einen Reifenplatzer in diese Situation gekommen zu sein, die Unfallspuren legen allerdings den Schluss nahe, dass der Crash durch zu hohe Geschwindigkeit ausgelöst worden ist. Der Gesamtschaden liegt bei über 10.000 Euro.
+12 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der B469 zwischen Obernburg und Wörth
Foto: Ralf Hettler |  14 Bilder
Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!