Sonntag, 24.03.2019

Mitsubishi prallt gegen mehrere Bäume – Fahrer schwer verletzt gerettet

Amorbach/Boxbrunn
Kommentieren

Ein Mitsubishifahrer hat sich am Freitagabend schwer verletzt, als er auf der Gefällstrecke der 47 zwischen Boxbrunn und Amorbach die Kontrolle über seinen Wagen verlor und gegen mehrere Bäume prallte. Der Fahrer wurde in seinem Auto geklemmt und musste, nachdem ihn die Feuerwehr aus dem Wrack befreit hatte, mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht werden.


Bilderserie: Ralf Hettler

Mit hydraulichem Rettungsgerät mussten die Feuerwehren aus Amorbach, Boxbrunn und Michelbach am Freitagabend einen Mitsubishifahrer aus seinem stark zerstörten Fahrzeug retten. Kurz nach 17.30 Uhr war der 31-Jährige auf der Gefällstrecke der B47 von Boxbrunn in Richtung Amorbach unterwegs. Aus bisher ungeklärten Gründen kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere massive Bäume, bevor das Auto auf der Seite zum Liegen kam.

Der Fahrer wurde in schwerverletzt in seinem Auto eingeklemmt und musst durch die Feuerwehren befreit werden. Nach einer Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst wurde er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der Mitsubishi hat nur noch Schrottwert. Die Bundesstraße musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten in beiden Richtungen komplett gesperrt werden. rah
+10 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der B47 zwischen Amorbach und Boxbrunn
Foto: Ralf Hettler |  12 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!