Freitag, 21.09.2018

Mutmaßliches Einmietbetrügerpärchen in Haft

Unfall Feldkahler Berg (© Peter Rogowsky)
Aschaffenburg Sonntag, 28.09.2008 - 11:33 Uhr

Dank der Aufmerksamkeit eines Aschaffenburger Hoteliers konnte am Dienstagabend ein Betrügerpärchen dingfest gemacht werden.

Stadt Aschaffenburg

Fehler beim Ausparken

Beim Ausparken auf dem Parkplatz in der Suiccardusstraße touchierte am Mittwochmittag ein Fordfahrer einen stehenden Peugeot und verursachte einen Schaden in Höhe von 1.500 Euro. Unfallflucht Einen Schaden in Höhe von cirka 200 Euro hat ein Citroenbesitzer zu beklagen, dessen Fahrzeug am Dienstag, zwischen 07:30 Uhr und 15:45 Uhr, auf dem Suicardusparkplatz angefahren und an der Heckstoßstange beschädigt hatte. Verkehrszeichen überfahren Beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr in der Hofgartenstraße touchierte am Mittwochmittag ein Renaultfahrer ein Verkehrszeichen und verursachte einen Schaden in Höhe von 1.500 Euro.

Rechts vor links

Ein Schaden in Höhe von cirka 4.000 Euro entstand am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall im Stadtteil Strietwald Gegen 14:20 Uhr befuhr eine Opelfahrerin die Strietwaldstraße und kollidierte dabei mit einem von rechts, aus der Habichtstraße kommenden, vorfahrtsberechtigten BMW.

Fehler beim Wenden

Beim Wenden in der Brentanostraße übersah am Mittwochabend eine Mercedesfahrerin einen Pkw und es kam zum Zusammenstoß. Der Schaden wird mit cirka 1.000 Euro beziffert.

Alkoholisierter Fahrzeugführer

In der Nacht zum Donnerstag kontrollierten Beamte in der Cranachstraße eine Autofahrerin. Hierbei stellten sie Atemalkohol fest. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von über 0,7 Promille. Auf die „Alkoholsünderin“ kommt nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren zu. Sie muss mit einem vierwöchigem Fahrverbot, 250 Euro Geldbuße und vier Punkten in der „Verkehrssünderdatei“ in Flensburg rechnen.

Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Beim Wechsel vom rechten auf den linken Fahrstreifen kollidierte am Donnerstagmorgen auf der Ebertbrücke ein Lkw-Fahrer mit einem Renault. Der Schaden beläuft sich auf cirka 3.000 Euro. 

Fahrraddiebstahl

Auf ein in der Saarstraße abgestelltes, verschlossenes Moutainbike hatte es im Laufe des Samstags ein Langfinger abgesehen. Er knackte das Schloss und entkam unerkannt mit dem silbernen Rad der Marke „BC“ im Wert von 200 Euro.

Versuchter Kellereinbruch

Ein Kellerabteil im Hibiskusweg war das Ziel eines noch unbekannten Einbrechers. Nachdem er sich gewaltsam Zutritt zu dem Raum verschafft hatte, verließ er den Tatort ohne Beute. Der angerichtete Schaden ist lediglich gering.

Langfinger unterwegs

Eine Ladendiebin trieb am Mittwochmittag in der Innenstadt ihr Unwesen. In einem Verbrauchermarkt in der Frohsinnstraße wurde die 45-Jährige beim Diebstahl von einem Detektiv ertappt. Wie sich bei der Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei herausstellte, war die Frau offenbar auf Diebestour unterwegs gewesen. Sie hatte dem jetzigen Sachstand nach in insgesamt vier Geschäften Waren, unter anderem Bekleidung und Nahrungsmittel, im Wert von knapp 350 Euro entwendet. Sie wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde die Ertappte wieder auf freien Fuß gesetzt. Auf die Frau kommt nun ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls zu.

In Gewahrsam genommen


Zu einer Streitigkeit wurde eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg am späten Mittwochnachmittag in den Rossmarkt gerufen. Wie sich vor Ort herausstellte, gerieten ein 50 Jahre alter Mann und eine 39-jährige Frau aus derzeit nicht näher bekannten Gründen in Streit. Ein Unbeteiligter, der den Vorfall bemerkte und schlichtend eingreifen wollte, wurde von dem Mann beleidigt. Zudem versuchte dieser auch den Unbeteiligten tätlich anzugehen. Die Beamten nahmen sowohl die 39-Jährige wie auch den 50-Jährigen, die beide erheblich unter Alkoholeinfluss standen, in Gewahrsam. Da die Frau vor Ort Widerstand leistete, musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen. Zudem beleidigte sie noch zwei Polizeibeamte.

Betrug an der Laderampe

Aschaffenburg.
Einem Betrüger ist ein Mann aus dem Landkreis Main-Spessart in der Goldbacher Straße zum Opfer gefallen. Dem ersten Ermittlungsstand nach stellte sich der etwa 40-45 Jahre alte Unbekannte dem später Geschädigten als Mitarbeiter einer Logistikfirma vor und bot preisgünstige Elektroartikel im Wert von mehreren hundert Euro zum Verkauf an. Es kam zum vereinbarten Übergabetermin am vergangenen Montag in Aschaffenburg im Bereich einer Laderampe in der Goldbacher Straße. Der Geschädigte übergab dem Betrüger die vereinbarte Kaufsumme. Daraufhin verschwand der kräftige, cirka 185 cm große Unbekannte im Gebäude und kehrte nicht mehr zurück. Wem am Montagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, im Bereich der City-Galerie erdächtige Personen oder aber Fahrzeuge aufgefallen sind, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg, Tel.-Nr. 06021/857-2230 zu melden.

Mutmaßliches Einmietbetrügerpärchen in Haft

Aschaffenburg.
Dank der Aufmerksamkeit eines Aschaffenburger Hoteliers konnte am Dienstagabend ein Betrügerpärchen dingfest gemacht werden. Dem Duo wird dem jetzigen Ermittlungsstand nach zur Last gelegt, sich im September in insgesamt sechs Hotels im Raum Aschaffenburg eingemietet, die fällige Mietschuld in Höhe von insgesamt knapp 1.800 Euro jedoch nicht beglichen zu haben. Inzwischen befinden sich die beiden 20-Jährigen in Haft. Anfang September mietete sich das Ehepaar, welches zuletzt einen Wohnsitz im Raum Aschaffenburg hatte, in einem Hotel in einer Landkreisgemeinde ein. Nach fünf Tagen Aufenthalt verschwanden die Beiden, ohne die Rechnung in Höhe von einigen hundert Euro beglichen zu haben. Zudem ließen sie noch mehrere Handtücher mitgehen. Anschließend suchten die Wohnsitzlosen in der Gemeinde eine weitere Übernachtungsmöglichkeit auf und hinterließen auch dort eine offene Rechnung von über 200 Euro. Etwa Mitte September zog es das Duo ins Aschaffenburger Stadtgebiet, wo es sich in insgesamt vier Hotels einmietete. Auch dort blieben die Mietschulden offen. Letztlich klickten am Dienstagabend die Handschellen. Einem aufmerksamen Aschaffenburger Hotelier war das Duo aufgefallen und er informierte die Polizei. Beide konnten noch vor Ort festgenommen werden. Die beiden Heranwachsenden waren bereits im Frühsommer diesen Jahres in Aschaffenburg wegen mutmaßlichem Einmietbetrug in mehreren Fällen polizeilich in Erscheinung getreten. (wir berichteten am 04.07.2008). Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurde das Ehepaar am Mittwoch der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Aschaffenburg vorgeführt. Diese erließ Haftbefehl. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Aschaffenburg dauern noch an.

Kreis Aschaffenburg


Unfallflucht

Großostheim, Lkr. Aschaffenburg.
Einen Schaden in Höhe von cirka 3.000 Euro hat ein Toyota-Besitzer zu beklagen, dessen Fahrzeug am Montag, zwischen 10 Uhr und 13 Uhr, in der Aschaffenburger Straße vermutlich von einem Lkw-Fahrer im Heckbereich beschädigt wurde. Fehler beim Einparken Kleinostheim, Lkr. Aschaffenburg. Ein Schaden in Höhe von 2.000 Euro entstand am Mittwochmorgen, als der Fahrer einer Sattelzugmaschine beim Einparken in der Lindigstraße einen Opel touchierte.

Abkommen von Fahrbahn

Sailauf, Lkr. Aschaffenburg.
Am Mittwochmittag ereignete sich auf der Kreisstraße AB 2 ein Verkehrsunfall, wobei eine 26-Jährige leichte Verletzungen davon trug. Kurz nach 12 Uhr befuhr ein VW-Fahrerin die Kreisstraße AB 2 vom Engländerhaus kommend in Richtung Sailauf. Im Auslauf einer langgezogenen Rechtskurve kam die Fahrzeugführerin nach rechts von der Straße ab und drehte sich im Bankett einmal um die Hochachse. Bei dem Unfall erlitt die junge Frau leichtere Verletzungen und musste zur weiteren Versorgung in das Klinikum verbracht werden. Das beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die Freiwillige Feuerwehr Jakobsthal war zur Verkehrsregelung vor Ort. Der Sachschaden wird mit 2.000 Euro beziffert.

Gegen geparktes Fahrzeug

Goldbach, Lkr. Aschaffenburg.
Beim Ausfahren aus einem Grundstück in der Aschaffstraße übersah eine Fahrzeugführerin einen geparkten Pkw und es kam zur Kollision. Der Schaden beläuft sich auf cirka 1.200 Euro. Kontrolle verloren Mainaschaff, Lkr. Aschaffenburg.

Ein Schaden in Höhe von 5.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 8 ereignete. Kurz vor 18 Uhr war die Fahrerin eines VW dort von Kleinostheim kommend in Richtung Aschaffenburg unterwegs. Vermutlich aufgrund einer kurzen Unaufmerksamkeit geriet die 19-Jährige etwas mit ihrem Wagen nach links und lenkte dagegen. Dabei verlor die Heranwachsende die Kontrolle über das Auto. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Eichenbaum, kippte auf die linke Seite und rutschte etwa 30 Meter weiter, bis er auf einem angrenzenden Parkplatz Am Glockenturm zum Stehen kam. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt, der beschädigte VW musste abgeschleppt werden.

Vermutlich unter Drogeneinfluss

Goldbach, Lkr. Aschaffenburg.
In den späten Mittwochabendstunden kontrollierten Beamte in der Österreicher Kolonie einen Autofahrer. Dabei zeigte der 27-Jährige drogentypische Auffälligkeiten. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sollte sich der Verdacht des Drogenkonsums bestätigen, kommt auf den Mann ein Ordnungswidrigkeitenverfahren zu. Er muss mit einem vierwöchigem Fahrverbot, 250 Euro Geldbuße und vier Punkten in der „Verkehrssünderdatei“ in Flensburg rechnen.

Vorfahrtsunfall

Hösbach, Lkr. Aschaffenburg.
Am Donnerstagmorgen ereignete sich in der Schöllkrippener Straße ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw, wobei ein Schaden in Höhe von 6.000 Euro entstand. Gegen 07:40 Uhr befuhr ein VW-Fahrer die Schöllkrippener Straße und wollte nach rechts abbiegen. Dabei stieß er mit einer Vorfahrtsberechtigten zusammen.

Gegen geparktes Fahrzeug

Goldbach, Lkr. Aschaffenburg.
Ein Schaden in Höhe von 6.000 Euro entstand am Donnerstagmorgen in der Hauptstraße, als ein VW-Fahrer vermutlich aus Unachtsamkeit gegen ein geparktes Fahrzeug fuhr.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden