Freitag, 19.10.2018

Collenberg: Feuer in Wohnhaus - Zwei Verletzte - Heizung als Ursache?

mit Bildergalerie

250.000 Euro Schaden Mittwoch, 26.03.2014 - 08:11 Uhr

Bei einem Wohnhausbrand in Collenberg (Kreis Miltenberg) sind am Mittwochmorgen zwei Menschen verletzt worden. Das Bewohnerehepaar kam mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Das Feuer ist nach ersten Erkenntnissen der Kripo Aschaffenburg durch den Betrieb eines Heizradiators ausgelöst worden. Der Sachschaden dürfte mindestens eine Viertelmillion Euro betragen. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Mittag.


Bilderserie: Ralf Hettler

Der 81-Jährige Hausbesitzer und seine vier Jahre jüngere Ehefrau konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Der Rentner hatte gegen 06.15 Uhr Brandgeruch bemerkt und seine schlafende Frau geweckt. Dennoch ist der Mann offenbar schwerer verletzt als zunächst angenommen. Beide müssen weiterhin stationär im Krankenhaus bleiben. Die Frau hatte einen Schock erlitten.
 
Die Löscharbeiten der Feuerwehren, bei der auch eine Drehleiter zum Einsatz kam, gestalteten sich schwierig, weil der Brand vom ersten Stock schnell auch auf das Dachgeschoss übergegriffen hatte. Gegen Mittag waren aber die Lösch- und Aufräumarbeiten weitgehend beendet.
 
Bei einer ersten Begehung des Brandortes hat der Sachbearbeiter der Kriminalpolizei festgestellt, dass das Feuer offenbar im Kaminzimmer im ersten Obergeschoss ausgebrochen ist. Dort stand ein Heizradiator, mit dessen Betrieb der Brandausbruch in Zusammenhang stehen dürfte. Der entstandene Sachschaden an dem Wohnhaus beträgt ersten Schätzungen zufolge etwa 250.000 Euro.

Polizei Unterfranken
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden