Mittwoch, 25.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Anruf durch falsche "Polizeibeamtin": 78-Jährige fällt nicht auf Betrugsmasche rein

Polizei Lohr

Lohr a.Main
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mit einem Anruf durch einen „falschen Polizeibeamten“ war eine 78-jährige Frau aus Lohr am Main am Freitag konfrontiert. Der Anruf von einer angeblichen Polizeibeamtin erfolgte nach der bereits üblichen Masche.

Die Anruferin gab sich als Beamtin der Polizei Lohr aus und äußerte gegenüber der 78-Jährigen, dass von der Polizei aktuell mehrere Personen festgenommen worden seien und auf den mitgeführten Laptops die Adresse der 78-Jährigen gefunden worden sei. Aus
diesem Grund müsse erfragt werden, ob die alte Dame Sparbücher und andere Wertsachen im Haus habe. Nach dem Anruf telefoniert die 78-Jährige mit der richtigen Polizei und wurde dort über die bereits bekannte Vorgehensweise solcher Täter aufgeklärt.
Die Polizei Lohr weist nochmals darauf hin, gegenüber angeblichen Polizeibeamten am Telefon keinerlei Auskünfte über Vermögensverhältnisse und im Haushalt vorhandene Wertsachen
zu geben. Bei solchen Anrufen sollte sofort Rückruf bei der örtlichen Polizei unter der örtlichen Polizei-Nummer oder der 110 erfolgen.

Stromverteilerkasten beschädigt

Nachträglich wurde der Polizei Lohr am Main mitgeteilt, dass eventuell schon innerhalb der vergangenen Monate ein Stromverteilerkasten in Neustadt  (Kreis Main-Spessart) durch
einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt wurde.
Ein Techniker des Bayernwerkes stellte die Beschädigung am 21. Oktober fest und teilte das der Polizei mit. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse ist davon auszugehen, dass der Verteilerkasten von einem Fahrzeug touchiert wurde. Der Sachschaden wird auf rund 1500 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lohr am Main entgegen.

Verkehrsteilnehmer hindern Kamikaze-Fahrer an der Weiterfahrt

Ein junger Pkw-Fahrer befuhr am Freitagnachmittag um 14.30 Uhr die Bundesstraße 276 von Lohr in Richtung Partenstein. Mehrere  Verkehrsteilnehmer beobachteten, wie der Ford des jungen Mannes mehrfach auf den Gegenfahrstreifen kam. Aus diesem Grund wurde die Polizei verständigt. Bis zum Eintreffen der Polizeistreife hatte der junge Mann aus dem Landkreis Main-Spessart jedoch bereits zwei Leitpfosten am rechten Fahrbahnrand touchiert. Am seinem Fahrzeug war die vorderer Stoßstange entsprechend beschädigt. Nach diesem Anstoß hielt der junge Mann mit seinem Pkw an einer Bushaltestelle an. Die beiden hinter ihm fahrenden Pkw-Fahrer blieben dort ebenfalls stehen und verhinderten bis zum Eintreffen der Polizeistreife, dass der junge Mann weiterfahren konnte. Bei der
anschließenden Überprüfung des Fahrers durch die Beamten wurden erhebliche Zweifel an seiner Fahrtüchtigkeit festgestellt, der junge Mann stand offenbar unter Einfluss von Betäubungsmitteln und durfte deshalb nicht weiterfahren. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des jungen Mannes gefährdet wurden, können sich bei der Polizei Lohr am Main melden.

Grundstückshecke umgefahren

Eine rund 80 Zentimeter hohe Hecke wurde am Freitag durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Die betreffende Hecke bindet sich in der Straße „Am Kniebrühl“ an der Abzweigung zur Pommernstraße in der Lohrer Lindigsiedlung.
Aufgrund der vorhandenen Unfallspuren ist davon auszugehen, dass der bislang unbekannte Verursacher vom Kniebrühl nach rechts in die Pommernstraße abgebogen ist und hierbei die am gegenüberliegenden Fahrbahnrand befindliche Hecke überfahren hat. Möglicherweise handelte es sich hierbei um einen Lkw oder ein anderes größeres Fahrzeug. Ein Anwohner stellte die Beschädigung gegen 10.30 Uhr fest und verständigte sofort die Polizei. Der Sachschaden wird auf rund 300 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lohr am Main entgegen.

Polizei Lohr /mm

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!