Donnerstag, 15.04.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Amorbach: Enkeltrickbetrüger bringt Rentnerin um Erspartes

Miltenberg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ende letzter Woche gab sich ein Trickbetrüger als Enkel aus und erschlich sich so das Vertrauen einer Anfang 80-jährigen Amorbacherin. Der Täter erbeutete einen Geldbetrag in Höhe von mehreren tausend Euro.

Vergangenen Freitag hatte eine Rentnerin aus Amorbach mehrfach Anrufe von einem Unbekannten erhalten. Dieser gab sich als ihr Enkel aus, der in finanziellen Schwierigkeiten stecken würde. Im Laufe des Telefonates bat er die Frau deshalb um Hilfe in Form von Geld oder Wertgegenständen. Überzeugt von der Geschichte des Betrügers und im Glauben, dem wirklichen Enkel helfen zu müssen, übergab die Geschädigte an einen angeblichen Notar Bargeld und Schmuck. Die Übergabe fand am späten Freitagnachmittag im Bereich des Bahnhofs Amorbach statt.

Von dem männlichen Geldabholer ist lediglich bekannt, dass er ca. 175 cm groß und schlank sein soll. Eine genauere Personenbeschreibung liegt bislang nicht vor.

Die Polizei warnt erneut vor Anrufern, die sich als Verwandte oder Bekannte ausgeben. Übergeben sie niemals an Fremde Geld oder Schmuck. Sollten sie Zweifel haben, sprechen sie vor einer Geldübergabe mit ihren Kindern bzw. mit Personen ihres Vertrauens oder verständigen sie die Polizei.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Zeugenhinweise. Besonders wer vergangenen Freitag, zwischen 16.15 Uhr und 16.30 Uhr, im Bereich des Amorbacher Bahnhofes eine Übergabe beobachten konnte, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

 

mci / Quelle: Polizei Unterfranken

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!