Freitag, 04.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Alles demoliert, was in die Quere kam

Polizei Würzburg
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In den frühen Morgenstunden des Samstag beschädigten unbekannte Personen eine Lichtkugel und einen Holzstuhl eines Cafés am Kardinal-Faulhaber-Platz. Bei der Aufnahme des Sachverhalts fielen den Polizeibeamten jedoch noch weitere Sachschäden auf.

Stadtgebiet Würzburg

 

 

Alles demoliert, was in die Quere kam

 
In den frühen Morgenstunden des Samstag beschädigten unbekannte Personen eine Lichtkugel und einen Holzstuhl eines Cafés am Kardinal-Faulhaber-Platz. Bei der Aufnahme des Sachverhalts fielen den Polizeibeamten jedoch noch weitere Sachschäden auf. In der Spiegel- und Eichhornstraße wurden insgesamt vier Außenspiegel von vier verschiedenen Fahrzeugen vermutlich abgetreten.
 
Ein Tatzusammenhang wird vermutet, die Würzburger Polizei sucht jedoch noch weitere Augenzeugen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0931/457-2230.
 

Verkehrsunfallfluchten

 
Ein 24-jähriger Fahrzeugführer parkte seinen Nissan Almera am Freitagnachmittag für ca. vier Stunden in einer öffentlichen Garage in der Nürnberger Straße. Als er zu diesem zurückkam stellte er frische Unfallspuren fest. Der Schaden wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt. Vom Verursacher fehlt derzeit jede Spur.
 
Ein unbekannter Lkw-Fahrer verursachte am Freitagmittag beim Rückwärtsfahren Sachschaden an einem Lichtmast in der Rotkreuzstraße. Ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, setzte er anschließend seine Fahrt fort. Ein Augenzeuge versuchte noch sich das Kennzeichen zu merken, jedoch ohne Erfolg.
 
Ein 45-jähriger Fahrzeugführer parkte am Donnerstagnachmittag seinen weißen Fiat ordnungsgemäß in der Königsberger Straße. Als er am nächsten Morgen zu seinem Fahrzeug zurückkam stellte er frische Unfallspuren fest. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.000 Euro. Hinweise auf ein Verursacherfahrzeug gibt es derzeit nicht.
 
Mit einem braunen VW-Bus war am Donnerstagabend eine 35-Jährige Am Hubland unterwegs. Beim Abbiegevorgang in den Sanderheinrichsleitenweg verringerte sie ihre Geschwindigkeit. Dies bemerkte ein hinter ihr fahrender Radler wohl zu spät und schrammte an der rechten Fahrzeugseite entlang. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Der ca. 25-jährige Fahrradfahrer strauchelte kurz und setzte seine Fahrt anschließend beschleunigt fort. Die VW-Fahrerin beschreibt den Flüchtigen mit ca. 180 cm Größe, schlanker Figur und einem silbernen Fahrradhelm mit roten Streifen.
 
Die Würzburger Polizei ermittelt in allen Fällen wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort, Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen genommen.
 

Fahrrad entwendet

 
Von Freitag auf Samstag stellte ein 31-Jähriger sein blaues Fahrrad in einem Hof in der Steinheilstraße ab. Obwohl er es mittels Schloss an einem Fahrradständer angeschlossen hatte, wurde es von unbekannten Tätern entwendet.
 
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Würzburg-Ost unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230.
 

Mountainbike aus Hinterhof geklaut

 
Am Donnerstagabend stellte ein 31-jähriger sein hochwertiges schwarzes Mountainbike (vollgefedert) in einem Hinterhof in der Semmelstraße ab und versperrte es mittels Drahtschlingenschloss. Nach einigen Stunden musste er trotzdem feststellen, dass es entwendet wurde.
 
Die Würzburger Polizei ermittelt, Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen genommen.
 

Rennrad aus Kellerabteil gestohlen

 
Im Zeitraum von Donnerstag- bis Freitagnachmittag wurde ein Kellerabteil in der Wredestraße in Würzburg eingetreten und ein Eigenbau-Rennrad, Marke Giant, Farbe weiss/lila, entwendet. Weitere zwei Fahrräder und Fahrradteile wurden jedoch nicht mitgenommen. Vom Täter fehlt jede Spur.
 
Die Würzburger Polizei ermittelt, Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 0931/457-1530 entgegen genommen.
 

Radsatzdiebstahl bei Sportwagen

 
Einen Radsatz im Wert von über 3.000 Euro entwendeten unbekannte Täter von Donnerstag auf Freitag, indem sie bei einem Autohaus in der Louis-Pasteur-Straße, einen BMW M3 auf Holzklötze setzten und die Räder abmontierten. Bei der Aktion beschädigten zudem eine Einstiegsleiste und verursachten Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.
 
Die Würzburger Polizei ermittelt, Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen genommen.
 

Tritt ins Gesicht

 
In einer Diskothek in der Gattingerstraße kam es an einem Sonntagmorgen Anfang Juni zu einer Körperverletzung auf der Tanzfläche. Ein 18-Jähriger sah sich dabei zwei ca. 20-jährigen Angreifern gegenüber und wurde zunächst zu Boden gestoßen und anschließend ins Gesicht getreten. Der Geschädigte zog sich dabei einen Kieferbruch zu. Von den beiden Tätern fehlt bisher jede Spur.
 
Die  Würzburger Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Anrufe werden unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 erbeten.
 

Unfallflucht in Heidingsfeld

 
Donnerstagnachmittag kam es zu einer Unfallflucht in der Winterhäuser Straße. Die Geschädigte parkte ihren VW Golf Plus für einige Stunden und musste nach ihrer Rückkehr feststellen, dass auf der Fahrerseite frische Unfallspuren vorhanden waren. Der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Vom Verursacher fehlt jede Spur.
 
Die Würzburger Polizei ermittelt wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort, Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 0931/457-1530 entgegen genommen.
 
 
 
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!