Samstag, 16.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Unfall auf A3 bei Goldbach: Ein Schwerverletzter

Kilometerlanger Stau im Feierabendverkehr

Goldbach
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Für einen kilometerlangen Stau hat am Montagnachmittag ein Unfall auf der A3 bei Goldbach in Fahrtrichtung gesorgt. EIn Mann ist dabei schwer verletzt worden.

Gegen 16 Uhr war ein 41-Jähriger mit seinem Kleintransporter samt Anhänger und zwei darauf verladenen Autos auf der Autobahn in Richtung Würzburg unterwegs. Als ein vor ihm fahrender Kleinlastwagen der Marke Renault im Tunnel an der Anschlusstelle Goldbach verkehrsbedingt abbremsen musste, erkannte das der Iveko-Fahrer zu spät. Er prallte so stark in das Heck des Lastwagens, dass die Sicherungen der beiden Autos nicht mehr standhielten. Der auf dem Anhänger geladene Mercedes rutschte nach vorne und verkeilte sich mit einem auf der Zugmaschine stehenden BMW.

+16 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der A3 bei Goldbach
Foto: Ralf Hettler |  18 Bilder

Bei dem Zusammenstoß ist der Iveko-Fahrer so schwer verletzt worden, dass er nach einer notärztlichen Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Fahrer des Renault-Lasters kam nach ersten Erkenntissen mit leichteren Verletzungen davon.

Die Feuerwehr Goldbach sicherte die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn. Zusätzlich waren die Feuerwehren Hösbach und Waldaschaff alarmiert, konnten den Einsatz jedoch schon auf der Anfahrt abbrechen.

Während der Renault seine Fahrt noch bis zur nächsten Anschlussstelle eigenständig fortsetzen konnte, musste der Auto-Transporter und die darauf verladenen Wagen von einem Abschleppunternehmen geborgen und abgeschelppt werden. Nach einer kurzen Vollsperrung konnte der Verkehr auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeifließen der Rückstau reichte über mehrere Kilometer.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!