Sonntag, 31.05.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

A3 bei Waldaschaff: Angst vor der Großstadt

Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

Waldaschaff
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Polizei hat am Donnerstag auf der A3 bei Waldschaff ein Auto kontrolliert, an dessen Steuer ein Mann ohne Führerschein saß. Grund dafür ist die Angst seiner Beifahrerin gewesen, im Großstadtverkehr von Frankfurt fahren zu müssen.

Beamte der Verkehrspolizei kontrollierten gestern gegen 11:30 Uhr das Auto eines Baden-Württembergischen Paares. Am Steuer saß der Ehemann, weil die Ehefrau laut eigenen Angaben Angst vor Frankfurt und dem dortigen Straßenverkehr hat. Dass ihr Ehemann allerdings überhaupt keinen Führerschein hat, ließ sie dabei unberücksichtigt. Nun erwartet beide eine Anzeige. Sie darf ihn als Halterin des Fahrzeugs unter diesen Umständen natürlich nicht ans Steuer lassen und er darf, auch wenn er ihr einen Gefallen tun möchte, nicht selbst fahren. Demzufolge fuhr auch die Frau weiter. Wie es ihr in der Großstadt erging, ist unbekannt. Auf der Autobahn fuhr sie völlig problemlos und sicher.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!