Freitag, 03.07.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

A3 bei Hösbach: Harley-Fahrer schwer verletzt

Polizei sucht Zeugen des Unfalls

Hösbach
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Schwere Verletzungen erlitten hat ein Harley-Fahrer am Donnerstagabend auf der A3 an der Anschlussstelle Hösbach. Zuvor war er mit seiner Maschine gestürzt.

Gegen 17.45 Uhr wollte der 67-Jährige mit seinem Motorrad an der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Frankfurt auf die Autobahn auffahren. Im Auffahrtsbereich kam der Mann aus bisher ungeklärten Gründen bei stockendem Verkehr nach links von der Fahrbahn ab. Er stürzte im Grünstreifen, prallte gegen ein Verkehrsschild und kam am Standstreifen der Autobahn zum Liegen.

Bei einem Verkehrsunfall an der Autobahnanschlussstelle Hösbach wurde am Donnerstagabend ein Harley-Fahrer schwer verletzt.
Foto: Ralf Hettler

Zufällig hinzugekommene Ersthelfer eines THW-Fahrzeuges und der Wasserwacht übernahmen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte die Erstversorgung des Motorradfahrers. Nach einer notärztlichen Versorgung wurde er ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Feuerwehren aus Hösbach und Waldaschaff sicherten die Unfallstelle ab. An der Harley entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Bis zur Bergung des Unfallfahrzeuges war der rechte von drei Fahrstreifen in Richtung Frankfurt gesperrt. Eventuelle Unfallzeugen werden gebeten sich mit der Autobahnpolizei Aschaffenburg-Hösbach unter Telefon 06021/857-2530 in Verbindung zu setzen. rah

+12 weitere Bilder
Motorradunfall auf der A3 bei Hösbach
Foto: Ralf Hettler |  14 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!