Mittwoch, 29.01.2020

Zwei Fahrzeuge in Mömbris gerammt und geflüchtet

Polizei Alzenau

Mömbris
Kommentieren
Ein bislang unbekannter Auto-Fahrer hat am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr zwei in der Kreuzgasse in Mömbris geparkte Fahrzeuge angerempelt und ist geflüchtet, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Ein Anwohner konnte den Anstoß hören und sah lediglich einen Wagen in Richtung Brücken davon fahren. Dieser hatte den Unfall offensichtlich bemerkt und kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden. Aufgrund der Zeugenangaben und weiteren Ermittlungen, wurde das Fahrzeug des Verursachers noch in der Nacht festgestellt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 3000 Euro.

Spiegel in Kahl abgefahren und geflüchtet

Karlstein a. M., Lkr. Aschaffenburg. Gegen 17.40 Uhr befuhr der Fahrer eines Pkw Renault die Hanauer Landstraße und blieb mit einem Außenspiegel an einem geparkten Pkw VW hängen. Hierbei wurde ebenfalls der Außenspiegel beschädigt. Der Verursacher setzte seinen Weg fort, ohne sich um den entstandenen Unfallschaden von circa 600 Euro zu kümmern. Aufgrund Zeugenangaben konnte der Renault geparkt in der Nähe festgestellt werden. Es bleibt zu ermitteln, wer mit diesem Fahrzeug den Unfall verursacht hatte.

Fahrradfahrer übersehen

Kahl a. M., Lkr. Aschaffenburg. Der Fahrer eines Pkw Ford befuhr gegen 17.30 Uhr den Kahlwiesenweg und wollte auf die Alzenauer Straße nach links abbiegen. Hierbei übersah er einen 49-jährigen Radfahrer und touchierte das Rad. Der Fahrradfahrer kam zu Fall und zog sich Prellungen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. An dem Wagen entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro.

Vorfahrt missachtet

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Zu einem Verkehrsunfall kam es gegen 15.45 Uhr in der Dieselstraße. Der Fahrer eines Pkw Skoda wollte nach links auf die Hanauerstraße abbiegen und übersah hierbei den Fahrer eines Traktors der Stadt Alzenau. Es folgte ein Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei entstand ein Sachschaden von circa 12.000 Euro.

Auffahrunfall

Karlstein-Dettingen, Lkr. Aschaffenburg. Der Fahrer eines Pkw VW befuhr gegen 14.15 Uhr die Frankenstraße. An der Einmündung zur Staatsstraße bemerkte er zu spät, dass der Fahrer eines vorausfahrenden Pkw Renault anhielt. Er fuhr auf das Heck auf. Der Gesamtschaden wird auf circa 3000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit.

Fahrradfahrer touchiert und geflüchtet

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Ein 58-jähriger Fahrradfahrer befuhr gegen 06.15 Uhr die Industriestraße. Kurz vor dem Kreisverkehr wurde er von einem VW überholt und touchiert. Dadurch kam der Radfahrer zu Sturz. Er verletzte sich nicht. An dem Fahrrad wurden das Licht und der Lenker beschädigt. Der Fahrer des VWs entfernte sich in Richtung der Staatsstraße.

Bei Kontrolle Drogen aufgefunden

Kahl a. M. , Lkr. Aschaffenburg. Bei einer Kontrolle am Bahnhof in Kahl am Main zeigte sich ein 21-jähriger Mann sichtlich nervös. Da er stark nach Marihuana roch, wurde er nach mitgeführtem Betäubungsmittel befragt. Daraufhin warf er den Polizeibeamten ein Tütchen mit einer geringen Menge Marihuana vor die Füße. Die Drogen wurden sichergestellt. Den jungen Mann erwartet eine Strafanzeige.

Illegale Müllablagerung

Kahl am Main, Lkr. Aschaffenburg. Auf einem Feldweg rechtsseitig dem Kreisverkehr zur A45 entsorgte ein bislang unbekannter Täter vier Autoreifen, sowie mehrere Müllsäcke.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!