Dienstag, 18.02.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Wurstköder mit Glassplittern in Karlstadt gefunden

Karlstadt
Kommentieren
Symbolbild: Giftköder Suchhund
Foto: Marcel Kusch
Im Bereich Saupurzel in Karlstadt ist am Samstagmorgen in der Straße "Am Saupurzel" (30.12.) erneut ein Tierköder eines vermeintlichen Hundehassers aufgetaucht.

Ein 46-jähriger Karlstadter ging gegen 8:45 Uhr mit seinem Mischlingshund in der Straße „Am Saupurzel“ spazieren, als der Hund am Wegesrand auf eine Leberwurst aufmerksam wurde, die neben einem Baum abgelegt war.

Als das Tier sich die Wurst schnappte, konnte der aufmerksame Hundehalter dieselbe seinem Schützling noch rechtzeitig vor dem Schlucken wegreißen. Bei genauerer Begutachtung konnte festgestellt werden, dass die Wurst mit feinen Glassplittern und Reißnägeln gespickt war. Weitere Tier- oder Giftköder konnten in der Umgebung nicht aufgefunden werden.

Der Hundehalter hatte seinen Mischling erst am Vortag gegen 17:00 Uhr an besagter Örtlichkeit Gassi geführt. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Tierköder noch nicht am Wegesrand gelegen. Glücklicherweise wurde das Tier bei dem geschilderten Vorfall nicht verletzt.

Auch im vorliegenden Fall hat die Karlstadter Polizei die Ermittlungen nach dem unbekannten Tierhasser aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen genommen.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!