Sonntag, 15.12.2019

Vorfahrt missachtet: Unfallbeteiligte schwer verletzt

Polizeiinspektion Obernburg

Obernburg
Kommentieren
Zu einem schweren Unfall ist es am Montagnachmittag in Sulzbach gekommen

An der Einmündung der von Soden kommenden Kreisstraße MIL 30 ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Sulzbacherin war hier von Soden kommend, an die Einmündung der MIL 11 zwischen Leidersbach und Sulzbach herangefahren und hatte hier zunächst angehalten. Danach fuhr sie langsam in die Einmündung ein. Die Opelfahrerin hatte hierbei die Geschwindigkeit und Entfernung eines aus Leidersbach Richtung Sulzbach fahrenden Pkw Ford Ka falsch eingeschätzt. Die vorfahrtsberechtigte Fahrerin des Ka erkannte das auf ihrer Fahrbahnbefindliche Fahrzeug und wich diesem, um eine Kollision zu verhindern, nach rechts aus. Hierbei kam der Ka ins Gelände ab und kam dort unterhalb der Böschung zu stehen. Die 20-jährige Fahrerin des Ka erlitt hierbei mittelschwere Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung durch Helfer des BRK ins Erlenbacher Klinikum verbracht. Der Ford Ka der jungen Frau hatte nach dem Unfall nur noch Schrottwert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro. Die Helfer der Sulzbacher, Sodener und Dornauer Wehr waren bei der Bergung, Absicherung und Säuberung der Unfallstelle im Einsatz. Der schrottreife Ford wurde geborgen und abgeschleppt.

Auffahrunfall im Kreisel

Wörth. Am Montag Abend gegen 17.15 Uhr ist es im Kreisel zwischen Trennfurt und Wörth zu einem Unfall gekommen. Ein Klingenberger wollte diesen Richtung B 469 verlassen und fuhr dabei mit seinem Toyota Yaris auf einen BMW auf. Dessen Fahrer musste verkehrsbeding im Kreisverkehr anhalten. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro.

Totalschäden

Sulzbach. Gleich zwei Totalschäden sind die Folge eines Unfalles, der am Montag Nachmittag gegen 14.00 Uhr aus der Jahnstraße in Sulzbach gemeldet worden ist. Zur Unfallzeit fuhr ein auswärtiger VW-Fahrer die Jahnstraße, von der Hauptstraße kommend, in Richtung Leidersbach. Aus Unachtsamkeit kam der 74-jährige Passatfahrer zu weit nach rechts und schrammte mit erheblicher Wucht an einem am rechten Fahrbahnrand abgestellten Opel Corsa vorbei. Dieser wurde hierbei gegen die Randsteine gepresst und beidseitig beschädigt. Auch der VW Passat wies nach dem Unfall an der rechten Fahrzeugseite massive Beschädigungen auf. Insgesamt dürfte der Unfallschaden bei ca. 14.000 Euro liegen. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden und haben nur noch Schrottwert.

Drei Fahrzeuge beschädigt

Erlenbach. Unbekannte haben am Wochenende, vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, einen VW Touran eines Röllbachers beschädigt, dessen Pkw auf einem Parkplatz in der Gerhard-Dittel-Straße abgestellt waren. Die Unbekannten zerstachen an dem VW Touran einen Reifen. Der hierbei entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Bereits am 16.11. und am 25.10 wurden zwei weitere Fahrzeuge des Röllbachers, die in der Dr. Vits-Straße bzw. Liebigstraße geparkt waren, vermutlich von den gleichen Täten, beschädigt. Auch hier wurde jeweils ein Reifen plattgestochen.

BMW beschädigt

Leidersbach. Eine Unfallflucht ist am Wochenende aus dem Dornauer Weg gemeldet worden. Ein brauner 5er BMW ist hier übers Wochenende im Bereich des linken hinteren Radkastens angefahren und erheblich beschädigt worden. Das Fahrzeug war am Fahrbahnrand abgestellt gewesen, möglicherweise blieb ein Zusteller beim Rangieren an dem geparkten Fahrzeug hängen und entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der angerichtete Unfallschaden beträgt ca. 3000 Euro.

Buchenholz entwendet

Großwallstadt. Unbekannte haben in den letzten Wochen in der Waldgemarkung Barbarahecke ca. 14 Raummeter Buchenholz entwendet. Das bereits zugeschnittene Brennholz war im Wald, mit einer Plane abgedeckt, aufgestellt gewesen. Die Unbekannten Diebe dürften die ca. 30 m vom Waldweg entfernt aufgestellten Scheite mittels eines Hängers aus dem Wald abtransportiert haben. Der angerichtete Schaden beträgt ca. 1200 Euro.

Polizeiinspektion Obernburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!