Montag, 17.06.2019

Unfall in Schlachterei in Retzbach - Arbeiter mit Hubschrauber in Klinik gebracht

Zellingen
Kommentieren

Bei einem Unfall in einer Schlachterei in Retzbach (Main-Spessart-Kreis) ist ein Arbeiter von einem Tier am Kopf getroffen worden und gestürzt. Der Mann musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Am Freitag um 11:40 Uhr kam es in einem Schlachtbetrieb in der Oberen Hauptstraße in Retzbach zu einem betrieblichen Arbeitsunfall. Im Rahmen eines Schlachtvorganges hatte ein Tier nochmals nachgekrampft und trat mit einer Hufe aus, so dass ein 20-jähriger Arbeiter am Kopf getroffen wurde. Dieser wurde nach Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert.

Ladung verloren - Unfall verursacht

Arnstein, Lkr. Main-Spessart: Am Freitag um 13:25 Uhr befuhr ein 55-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Lkw für Mobiltoiletten die Staatsstraße von Arnstein in Richtung Schwebenried. Kurz vor der dortigen Abzweigung auf die B26a verlor der 55-Jährige aufgrund mangelnder Ladungssicherung eine Mobiltoilette, welche auf einen entgegen kommenden Kleintransporter eines 31-Jährigen fiel. Dieser wurde hierdurch leicht verletzt und musste in eine Klinik verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.800 Euro.

Pkw beschädigt

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart: Am Freitag in der Zeit zwischen 13:30 Uhr und 19:30 Uhr wurde ein Pkw Opel mittels eines unbekannten spitzen Gegenstandes zerkratzt. Der Pkw stand in o.g. Tatzeitraum auf dem öffentlichen Parkplatz in der Gemündener Straße in Karlstadt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Hinweise an die Polizei Karlstadt unter der Rufnummer 09353/9741-0.

dc/Meldungen der Polizei Karlstadt

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!