Donnerstag, 20.06.2019

Trickdiebstahl: Mann an eigener Haustüre in Gemünden bestohlen

Polizei Gemünden

Gemünden
Kommentieren

Am Dienstagvormittag gegen 11.20 Uhr wurde ein 65-jähriger Mann vor der Haustüre seines Anwesens in der Altstadtpassage angesprochen, ob er Kleingeld wechseln könne.

Als der Mann seinen Geldbeutel mit einer Hand öffnete und sich mit der anderen Hand an seinem Rollator festhielt, griff der Unbekannte ungefragt in das Kleingeldfach, um dort nach 1 Euro Stücken zu suchen. Als er nicht fündig wurde, gab er an, woanders sein Geld wechseln zu lassen. Als der 65-Jährige in seiner Wohnung den Geldbeutel nochmals öffnete, stellte er das Fehlen seiner gerade abgehobenen drei 50 Euro-Scheine aus dem hinteren Geldfach fest. Der Geschädigte verständigte sofort die Polizei. Eine Fahndung nach dem unbekannten Mann verlief jedoch ohne Erfolg.

Erpressungsversuch übers Internet

In der vergangenen Woche erhielt ein 53-Jähriger eine Erpressermail an seine E-mail Adresse. Er wurde aufgefordert, 2000 Euro per Bitcoin zu zahlen, andernfalls würden heimlich aufgezeichnete Videos von ihm an seine Kontakte verschickt werden. Der Geschädigte ging auf die Erpressung nicht ein und zeigte den Vorfall bei der Polizei an.

Langenprozelten: Wer vermisst sein Handy?

Am Dienstagmittag wurde auf der Kreisstraße MSP19, Höhe Pumpspeicherwerk Langenprozelten, ein weißes Samsung-Handy gefunden. Der Eigentümer möchte sich bitte mit dem Fundamt der Stadt Lohr in Verbindung setzen.

Absperrpfosten mutwillig beschädigt: Gräfendorf

Im Laufe des vergangenen Wochenendes wurden die Absperrpfosten des Radweges der dortigen Brücke über den Eidenbach umgeknickt. Die circa 1 Meter hohen Absperrpfosten stehen mittig auf dem dortigen Radweg und sind in die geteerte Fahrbahndecke eingelassen. Diese sollen ein Befahren der Brücke durch zweispurige Fahrzeuge verhindern. Da es sich um massive Metallpfosten handelt, muss von brachialer Gewalt ausgegangen werden. Vermutlich wurde ein Hilfsmittel, evtl. Kfz oder Traktor hierzu benutzt, da mit bloßer Muskelkraft ein Umknicken unmöglich erscheint. Durch das Umknicken verbog sich der Pfosten in Bodennähe und brach schließlich ab. Der Sachschaden wird auf circa 400 Euro geschätzt.

Wer hat etwas beobachtet? Hinweise auf den oder die bislang unbekannten Täter erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351-97410.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!