Montag, 22.07.2019

Transporter auf der A3 bei Rohrbrunn von der Fahrbahn abgekommen

Kurzzeitige Sperrung der Rastanlage

Aschaffenburg
Kommentieren

Ein kurzer heftiger Regen war Ursache für einen Unfall kurz nach der Rastanlage Spessart Nord in Fahrtrichtung Frankfurt.

 Ein 42-jähriger aus einer benachbarten hessischen Gemeinde war gegen 15 Uhr mit seinem Mercedes Vito wohl zu schnell unterwegs und kam auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern.   In Höhe der Rastanlage Rohrbrunn kam der Mercedes nach links von der Fahrbahn ab, prallte in die Mittelabtrennung, querte alle drei Fahrstreifen und kam schließlich im Straßengraben zum Stehen.

Der Fahrer blieb augenscheinlich unverletzt und wurde durch den Rettungsdienst ambulant versorgt. An seinem Fahrzeug entstand jedoch Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Es musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehren aus Weibersbrunn und Waldaschaff sicherten die Unfallstelle ab und reinigten die Fahrbahn

Für 2 Stunden war der rechten Fahrstreifen gesperrt, es kam aber in Fahrtrichtung Frankfurt nur zu leichten Behinderungen. In der Gegenrichtung kam es zu Stauungen, da vermutlich „Gaffer“ ihr Augenmerk auf den verunfallten Vito legten. Der Schaden dürfte bei rund 10.000 Euro liegen.

+12 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der A3 bei Rohrbrunn am 12.07.2019
Foto: Ralf Hettler |  14 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!