Montag, 17.06.2019

Stark blendende Auto-Scheinwerfer in Marktheidenfeld

Polizei Marktheidenfeld

Marktheidenfeld
Kommentieren

Am Montagabend fielen der Polizei gleich zwei Auto-Fahrer auf, bei denen die Xenon-Scheinwerfer am Fahrzeug stark blendeten.

In der Straße „Am Maradies“ wurde der 26-jährige Fahrer eines Audi A 3, gegen 21.50 Uhr, angehalten. Er hatte Xenon-Scheinwerfer verbaut ohne Leuchtweitenregulierung und Scheinwerferreinigungsanlage. Aufgrund der starken Blendung ist die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigt. Bereits gegen 21 Uhr war auf der Staatsstraße 2312 der 41-jährige Fahrer eines VW Golf kontrolliert worden. Der Mann führte eine Probefahrt mit roten Kennzeichen durch. Der Wagen wies erhebliche Mängel auf. Auch hier waren Xenon-Scheinwerfer verbaut ohne Leuchtweitenregulierung und Reinigungsanlage. Des Weiteren war ein Reifen an der Außenflanke durch Tieferlegung beschädigt, die vorderen Blinker leuchteten dauerhaft und das Bremslicht hinten links war defekt. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden. Beide Autofahrer werden wegen Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung angezeigt.

Motorhaube verkratzt: Urspringen

1500 Euro Schaden richtete ein unbekannter Täter an einem geparkten Auto an. Der blaue Mercedes C-Klasse stand von Sonntag, 19.05.19, bis Samstag, 01.06.19, 14 Uhr, in der Quellenstraße. In dieser Zeit wurde die Motorhaube auf der rechten Seite mit einem unbekannten Gegenstand verkratzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Marktheidenfeld, Tel. 09391/9841-0.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!