Dienstag, 10.12.2019

Sexualdelikt in Kleinwallstadt: Kripo ermittelt auf Hochtouren

Obernburg
Kommentieren
Die Kripo Aschaffenburg ermittelt auf Hochtouren, um die Vergewaltigung einer Frau am vergangenen Montag in Kleinwallstadt aufzuklären.

Neuigkeiten sind für Anfang dieser Woche zu erwarten. Die Straftat ereignete sich gegen 22.40 Uhr in der Nähe eines Wohnmobilstellplatzes an der Mainstraße, wo die Frau mit ihrem Hund Gassi ging. Nach der Vergewaltigung flüchtete der Mann in Richtung Elsenfeld. Unklar ist bislang, ob auch eine zweite Person vor Ort war, die nicht eingegriffen hat. Am Mittwoch richtete die Kripo eine Ermittlungskommission ein, die aus 20 Beamten besteht und sich ausschließlich um diesen Fall kümmert. Wie das unterfränkische Polizeipräsidium am Sonntag auf Nachfrage der Redaktion mitteilte, sind nach zwei Zeugenaufrufen zahlreiche Hinweise eingegangen – auch konkrete –, denen nachgegangen werde. Nähere Informationen waren zunächst nicht zu erhalten. Die Polizei kündigte jedoch an, Anfang der Woche eine Mitteilung in der Sache veröffentlichen zu wollen.

Nina Lenhart

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!