Dienstag, 23.07.2019

Schmierereien und Farbbeutelwürfe in Würzburg

Würzburg
Kommentieren

In der Würzburger Innenstadt hat ein Unbekannter ein Fenster des Congress Centrums mit einem Schriftzug beschmiert, in Steinbachtal haben Unbekannte das Haus einer Studentenverbindung mit Farbbeuteln beworfen. In beiden Fällen sucht die Kripo mögliche Zeugen.

Congress Centrum mit Farbe beschmiert – Kripo sucht Zeugen

WÜRZBURG / INNENSTADT. In der Nacht zum Donnerstag hat ein Unbekannter einen Schriftzug an einer Glasscheibe des Congress Centrums angebracht. Die Kripo Würzburg ermittelt in dem Fall und bittet um Zeugenhinweise.

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt hatte den Schriftzug an dem Gebäude am Kranenkai bemerkt, der vermutlich im Zeitraum zwischen Mittwochabend, 22.00 Uhr, und Donnerstagmorgen, 06.15 Uhr, angebracht worden war. Der Täter entkam unerkannt. Die Schadenshöhe dürfte nach ersten Schätzungen im dreistelligen Bereich liegen.

Wer in der Nacht zum Donnerstag im Bereich des Congress Centrums eine verdächtige Person beobachtet hat oder wer sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 bei der Kriminalpolizei Würzburg zu melden.

Verbindungshaus mit Farbbeuteln beworfen – Wer kann Hinweise zum Täter geben?

WÜRZBURG / STEINBACHTAL. Bereits am vergangenen Wochenende hat ein Unbekannter das Verbindungshaus einer Burschenschaft mit Farbbeuteln beworfen. Die Kripo Würzburg hat inzwischen die weiteren Ermittlungen übernommen und hofft dabei nun auch auf Zeugenhinweise.

Die Sachbeschädigung in der Nikolausstraße muss sich dem Sachstand nach in den frühen Morgenstunden des Samstags, zwischen 01.30 Uhr und 07.00 Uhr, ereignet haben. An der Außenfassade des Gebäudes entstand ein Sachschaden, der sich vermutlich auf mehrere hundert Euro belaufen dürfte.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 mit der Kripo Würzburg in Verbindung zu setzen.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!